Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.583,28
    -250,21 (-0,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.483,53
    +15,43 (+1,05%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Finanzstarke Kunden bringen American Express mehr Umsatz und Gewinn

NEW YORK (dpa-AFX) -Der Kreditkarten-Anbieter American Express US0258161092 hat zum Start ins Jahr weiter von seinen zahlungskräftigen Kunden profitiert. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11 Prozent auf 15,8 Milliarden US-Dollar (14,8 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Freitag in New York mitteilte. Der Überschuss wuchs um gut ein Drittel auf 2,4 Milliarden Dollar. Die Ergebnisse bewegten sich im Rahmen der Analystenerwartungen. Nebst den kauffreudigen Kreditkarteninhabern begünstigte ein höherer Zinsüberschuss den Ergebnissprung. Für die American-Express-Aktie ging es im vorbörslichen US-Handel jedoch um gut ein Prozent abwärts.

Die Ausgaben der American-Express-Kunden stiegen im ersten Quartal währungsbereinigt um sieben Prozent, in den USA sogar um acht Prozent. Außerdem gewann American Express weitere Kunden: Im ersten Quartal gab das Unternehmen 3,4 Millionen neue Karten aus. Anders als Visa US92826C8394 und Mastercard US57636Q1040 wickelt American Express nicht nur Kartenzahlungen ab, sondern vergibt auch die eigentlichen Kredite. Im ersten Quartal legte das Unternehmen mit 1,3 Milliarden Dollar mehr Geld für Kreditausfälle zurück als ein Jahr zuvor.

Das Management bestätigte seine Jahresziele, laut denen 2024 die Umsätze zwischen 9 und 11 Prozent wachsen sollen und das Ergebnis je Aktie zwischen 12,65 und 13,15 Dollar liegen soll. Im ersten Quartal lag es bei 3,33 Dollar je Aktie.