Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.443,53
    -776,05 (-1,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.394,85
    -23,02 (-1,62%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Ferrer sichert sich die Vertriebsrechte für die Treprostinil-Inhalationslösung

BARCELONA, Spanien, May 28, 2024--(BUSINESS WIRE)--Das international tätige Pharmaunternehmen Ferrer BCorp verstärkt seinen Fokus auf pulmonale Gefäß- und interstitielle Lungenerkrankungen durch die Bekanntgabe der Erweiterung seiner aktuellen Vertriebsvereinbarung mit der United Therapeutics Corporation (Nasdaq: UTHR) für Tyvaso® (Treprostinil-Inhalationslösung*) – ein pharmazeutisches Kombinationsprodukt aus Medikament und Gerät, das zur Behandlung von pulmonaler Hypertonie in Verbindung mit interstitieller Lungenerkrankung (Pulmonary Hypertension associated with Interstitial Lung Disease, PH-ILD) der WHO-Gruppe 3 und von pulmonaler arterieller Hypertonie (Pulmonary Arterial Hypertension, PAH) der WHO-Gruppe 1 zugelassen ist.

Beide Unternehmen haben die Vertriebsrechte für zwei neue potenzielle Indikationen des Moleküls gezeichnet: Idiopathische Lungenfibrose (Idiopathic Pulmonary Fibrosis, IPF) und Progressive Lungenfibrose (Progressive Pulmonary Fibrosis, PPF), zwei seltene Krankheiten, die durch eine Vernarbung der Lunge gekennzeichnet sind, was den Patienten das Atmen erschwert und zu einer schlechteren Lebensqualität und sogar zum Tod führt. Die gegenwärtig zur Verfügung stehenden Behandlungen für IPF und PPF verlangsamen nachweislich nur das Fortschreiten der Krankheit, wohingegen Treprostinil als Inhalationslösung eine neue Behandlungsmöglichkeit für diese Patienten darstellen könnte.

„Das Gebiet der pulmonalen Gefäß- und interstitiellen Lungenerkrankungen ist sehr wichtig für uns", sagte Oscar Pérez, Chief Scientific and Business Development Officer bei Ferrer. „Durch die Stärkung unserer Partnerschaft mit der United Therapeutics Corporation wollen wir unser Ziel voranbringen, mit Hilfe der Geschäftstätigkeit für soziale Gerechtigkeit zu kämpfen, indem wir neue Lösungen für Menschen, Familien und Pflegekräfte bereitstellen, die mit schweren Krankheiten leben".

WERBUNG

Im Rahmen der erweiterten Vereinbarung wurde Ferrer zum exklusiven, weltweiten Vertriebspartner (mit Ausnahme der USA, Kanadas, Japans, Chinas und Israels), um diese therapeutische Option nach der Zulassung für die Behandlung von IPF und PPF verfügbar zu machen und den betroffenen Patienten auch in Zukunft innovative Lösungen zu bieten.

Die Ankündigung unterstreicht die hohe Kompetenz von Ferrer auf dem Gebiet der Lungengefäß- und interstitiellen Lungenerkrankungen und verdeutlicht das Engagement beider Unternehmen, den weltweiten Zugang zur Treprostinil-Inhalationslösung für IPF- und PPF-Patienten zu erweitern, sofern diese zugelassen wird.

Die Treprostinil-Inhalationslösung wird derzeit in drei klinischen Phase-3-Studien untersucht: zwei an IPF-Patienten (mit insgesamt über 1.000 Probanden) und eine an PPF-Patienten (mit 698 Probanden). Die Studien haben eine Nachbeobachtungszeit von 52 Wochen und umfassen eine globale Studiengeografie.

* Treprostinil-Inhalationslösung ist ein Prostazyklin-Mimetikum, das für die Behandlung von pulmonaler arterieller Hypertonie (PAH; WHO-Gruppe 1) und pulmonaler Hypertonie in Verbindung mit interstitieller Lungenerkrankung (PH-ILD; WHO-Gruppe 3) zugelassen ist. Tyvaso® für PH-ILD ist bisher in den USA, Israel, Chile, der Dominikanischen Republik und Argentinien zugelassen und befindet sich in Japan in der Zulassungsprüfung. Tyvaso® für pulmonale arterielle Hypertonie (PAH) der WHO-Gruppe 1 ist bisher in den USA, Israel, Argentinien, Kolumbien, Japan und der Dominikanischen Republik zugelassen. Ferrer hat gerade die Zulassung von Tyvaso® (Treprostinil) für die Behandlung von PH-ILD in Chile und der Dominikanischen Republik erhalten und wird sich nun darauf konzentrieren, diese auch im Vereinigten Königreich zu erhalten. Die Prüfung von Tyvaso® PH-ILD in der Europäischen Union ist noch nicht abgeschlossen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240528588035/de/

Contacts

Carlo Ferri
cferri@ferrer.com
+34 609 954 928