Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 50 Minuten
  • Nikkei 225

    38.056,46
    -758,10 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • BTC-EUR

    62.012,17
    +227,17 (+0,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.409,63
    -8,24 (-0,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,28 (+0,12%)
     
  • S&P 500

    5.431,60
    -2,14 (-0,04%)
     

Fahrtenvermittler Uber legt stärker zu als gedacht - Aktie zieht an

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) -Beim Fahrtenvermittler und Essenslieferant Uber US90353T1007 sind im vierten Quartal dank robuster Nachfrage die Geschäfte überraschend gut gelaufen. Der Umsatz wuchs um knapp die Hälfte auf 8,6 Milliarden US-Dollar (8 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch in San Francisco mitteilte. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Sonderfaktoren (bereinigtes Ebitda) legte von 86 Millionen Dollar ein Jahr zuvor auf 665 Millionen Dollar zu. Mit den Zahlen schlug Uber die Erwartungen am Aktienmarkt und verdiente operativ auch mehr als zuletzt in Aussicht gestellt. Die Aktie legte vorbörslich um fast neun Prozent zu.

Unter dem Strich fuhr Uber im vierten Quartal einen Gewinn von 595 Millionen Dollar ein - das aber nur dank eines Bewertungseffektes eigener Investments. Im Vorjahresquartal hatte der Nettogewinn mit 892 Millionen Dollar sogar noch höher gelegen. Auf Jahresbasis schrieb Uber tiefrote Zahlen und wies einen Fehlbetrag von 9,1 Milliarden Dollar aus. Die Zahl der Fahrten kletterte hingegen um ein Fünftel auf 7,6 Milliarden.

Das Management um Chef Dara Khosrowshahi plant für das neue Jahr erneut Wachstum ein, Finanzchef Nelson Chai sprach von einem voraussichtlich weiteren Rekordjahr. Im ersten Quartal 2023 soll der bereinigte operative Gewinn in der Bandbreite von 660 und 700 Millionen Dollar liegen.