Führungswechsel bei Immobilienkonzern Patrizia - Früherer DWS-Chef übernimmt

AUGSBURG (dpa-AFX) -Der Immobilienkonzern Patrizia DE000PAT1AG3 erhält eine neue Führungsspitze. Asoka Wöhrmann wurde zum 1. Mai als designierter Vorstandsvorsitzender des Unternehmens bestellt, teilte Patrizia am Dienstag in Augsburg mit. Nach einer kurzen Übergangsphase soll der frühere Chef des Vermögensverwalters DWS DE000DWS1007 die Leitung alleine übernehmen. Wöhrmann musste im vergangenen Jahr seinen Posten bei der Fondstochter der Deutschen Bank nach Greenwashing-Vorwürfen räumen.

Der bisherige Patrizia-Chef und Gründer Wolfgang Egger werde Wöhrmann für eine kurze Übergangszeit unterstützen und sich hiernach - auch als Mitglied des Verwaltungsrats - auf die bestehenden und zukünftigen Kundenbeziehungen und die Weiterentwicklung des Unternehmens konzentrieren. Co-Chef Thomas Wels werde Patrizia nach Ablauf seines Vertrages als Berater unterstützen und sich dabei insbesondere auf die Region Asien-Pazifik und Japan konzentrieren. Als Vorstand für das operative Geschäft wurde zudem zum 1. Juni Slava Shafir bestellt.