Deutsche Märkte geschlossen

Explosion in Leverkusen: Bayer-Training abgesagt

·Lesedauer: 1 Min.
Explosion in Leverkusen: Bayer-Training abgesagt
Explosion in Leverkusen: Bayer-Training abgesagt

Bayer Leverkusen hat seine Trainingseinheit am Dienstagvormittag abgesagt, nachdem es in der Nähe der Bay-Arena auf dem Gelände einer Versorgungsfirma eine Explosion gegeben hatte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Wie der Kicker berichtet, trainierte die Mannschaft des Bundesligisten aber immerhin im Kraftraum. Die Behörden hatten vor „extremer Gefahr“ gewarnt und die Menschen in der Region angehalten, sich nicht im Freien aufzuhalten und Türen wie Fenster geschlossen zu halten.

Die Explosion ereignete sich um 9.30 Uhr und damit eine Stunde vor dem eigentlich angedachten Trainingsbeginn bei Bayer. Ein Tanklager stand offenbar in Flammen, in der unmittelbaren Umgebung befänden sich weitere Lager mit brennbarer Flüssigkeiten, heißt es.

Am Mittwoch sollte Leverkusen ein Testspiel im Ulrich-Haberland-Stadion gegen den FC Utrecht austragen - noch ist nicht klar, ob die Partie stattfindet. Das Duell mit Celta Vigo am Samstag wird dagegen definitiv ausfallen, der Gegner hat Corona-Fälle zu beklagen.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.