Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 42 Minute
  • DAX

    17.090,61
    +22,18 (+0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.768,24
    +7,96 (+0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    38.442,78
    -121,02 (-0,31%)
     
  • Gold

    2.040,10
    +0,30 (+0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,0814
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.252,71
    -677,72 (-1,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    77,14
    +0,10 (+0,13%)
     
  • MDAX

    25.644,88
    -113,43 (-0,44%)
     
  • TecDAX

    3.338,46
    -22,42 (-0,67%)
     
  • SDAX

    13.699,65
    -20,52 (-0,15%)
     
  • Nikkei 225

    38.262,16
    -101,45 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.651,24
    -67,97 (-0,88%)
     
  • CAC 40

    7.796,13
    +0,91 (+0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.533,98
    -96,80 (-0,62%)
     

EU-Parlament stimmt über weniger Regeln für Gentechnik ab

STRASSBURG (dpa-AFX) -Das Europaparlament stimmt am Mittwoch über weniger strenge Regeln für gentechnisch veränderte Lebensmittel ab. Damit dürfte es einfacher werden, mit modernen Gentechnikverfahren neue Züchtungen zu erschaffen, die potenziell gesünder oder widerstandsfähiger sind. Lebensmittel, die mit diesen modernen Methoden entstanden sind, könnten dann ungekennzeichnet in Supermärkten verkauft werden. Voraussetzung ist, dass die neue Züchtung auch durch herkömmliche Methoden wie Auslese hätte entstehen können.

Bevor weniger strenge Regeln endgültig beschlossen werden können, müssen sie noch in einem weiteren Schritt mit den EU-Staaten ausgehandelt werden. Auch angesichts der Europawahl im Sommer ist es sehr unwahrscheinlich, dass entsprechende Verhandlungen starten, bevor klar ist, welche Mehrheitsverhältnisse es in der kommenden Legislaturperiode gibt.

Ziel der Lockerung ist es unter anderem, Landwirten Zugang zu widerstandsfähigeren Pflanzen zu ermöglichen, die etwa weniger Pestizide benötigten oder besser mit dem Klimawandel zurechtkommen. Die EU-Kommission hatte eine Deregulierung vergangenen Sommer vorgeschlagen.