Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    17.857,42
    +91,19 (+0,51%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.949,95
    +32,96 (+0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    37.798,97
    +63,86 (+0,17%)
     
  • Gold

    2.405,30
    -2,50 (-0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,0643
    +0,0021 (+0,20%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.242,09
    +557,75 (+0,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    84,86
    -0,50 (-0,59%)
     
  • MDAX

    26.023,89
    +50,04 (+0,19%)
     
  • TecDAX

    3.268,45
    -23,77 (-0,72%)
     
  • SDAX

    14.065,32
    +56,03 (+0,40%)
     
  • Nikkei 225

    37.961,80
    -509,40 (-1,32%)
     
  • FTSE 100

    7.873,68
    +53,32 (+0,68%)
     
  • CAC 40

    8.032,88
    +100,27 (+1,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.865,25
    -19,77 (-0,12%)
     

EU-Bericht sieht hohe Risiken durch Klimaerwärmung

KOPENHAGEN (dpa-AFX) -Europa ist nach Einschätzung der Europäischen Umweltagentur (EEA) der sich am schnellsten erwärmende Kontinent. Das hat weitreichende Auswirkungen, wie der erste EEA-Bericht zur Bewertung des Klimarisikos für Europa (EUCRA) betont, der am Montag veröffentlicht wurde. Seit den 1980er Jahren sei die Erwärmung auf dem europäischen Festland etwa doppelt so schnell gewesen wie im globalen Durchschnitt.

"Der Bewertung zufolge halten Europas Politik und Anpassungsmaßnahmen nicht mit den rasch wachsenden Risiken Schritt", teilte die EEA mit. Forscherinnen und Forscher identifizierten in dem Bericht 36 große Risiken - von Auswirkungen der Dürre und Hitze, Überschwemmungen, Bränden bis hin zu finanziellen Folgen durch Klimaveränderungen.

Viele der identifizierten Klimarisiken haben dem Bericht zufolge bereits ein "kritisches Niveau" in Europa erreicht. Zu den besonders gefährdeten Regionen zählt demnach Südeuropa. Länder im Süden seien besonders durch Waldbrände, Hitze und Wasserknappheit betroffen. Doch auch tief liegende Küstenregionen, einschließlich vieler dicht besiedelter Städte und EU-Regionen, seien einem hohen Risiko ausgesetzt. Schließlich steigt der Meeresspiegel jedes Jahr mit zunehmender Geschwindigkeit.