Deutsche Märkte geschlossen

Essig und Backpulver: Die absolute Geheimwaffe im Haushalt

Backpulver macht Kuchen luftig und locker. Doch das ist nicht alles. In Kombination mit Essig vollbringt Backpulver wahre Wunder im Haushalt. Denn Backpulver und Essig sind zwei natürliche Reinigungsmittel – günstig, vielfältig einsetzbar, effizient und deutlich umweltfreundlicher als viele Reiniger aus der Drogerie. Mit diesen beiden Geheimwaffen bekommst du deine Küche und dein Bad ganz ohne Chemie komplett sauber.

Dein Backofen blitzt wie neu

Mit Backpulver und Essig reinigst du deinen Backofen ganz einfach von Essensresten, Fettflecken und anderen Ablagerungen. Mische einfach 120 Gramm Backpulver mit 120 ml warmen Wasser und rühre das Ganze zu einer cremigen Masse. Optional kannst du noch etwas Essig dazu schütten. Dann reibst du die Paste großzügig in deinen Backofen und lässt alles über Nacht ziehen. Am nächsten Morgen wischst du die Rückstände mit einem feuchten Schwamm einfach heraus – und schon glänzt der Ofen wie neu.

Oder du reinigst den Backofen mit der Dampf-Methode. Hierfür streust du 50 Gramm Backpulver auf den Backofen-Boden und kippst etwas 100 ml Wasser darüber. Dann erhitzt du den Backofen für etwa 10 Minuten auf 50-70 Grad. Wenn die Lösung verdampft ist, kannst du den Schmutz im Innenraum einfach mit einem Lappen und etwas warmen Wasser abwischen.

So reinigst und entkalkst du deine Spülmaschine

Nie wieder Chemie! Ab sofort putzt du mit umweltfreundlichen Hausmitteln. (Bild: Getty Images)

Wenn du deine Spülmaschine reinigen und entkalken möchtest, mixt du zunächst 100 ml Essig und 100 ml Wasser in eine Sprühflasche. Jetzt schüttelst du die Sprühflasche gut durch und sprühst den Inhalt in den Innenraum der Spülmaschine. Entferne danach die untere Schublade und stelle ein Glass Essig in den oberen Einschub. Zum Schluss verteilst du noch etwa 180 Gramm Backpulver am Boden der Maschine. Jetzt starte die ansonsten leere Maschine mit einem Spülprogramm mit hoher Temperatur. Wenn das Programm durch ist, wische sie einfach mit einem feuchten Lappen aus. Fertig.

Ein sauberes Bügeleisen macht keine Flecken

Auf der Sohle deines Bügeleisens sammeln sich Flecken, eingebrannte Stellen und Rost? Das ist nicht gut – schließlich soll deine frisch gewaschene Kleidung nicht gleich wieder fleckig werden. Schnapp dir einfach Backpulver und Essig, feuchte ein Baumwolltuch leicht an, kipp etwas Essig darauf und streue dick Backpulver aufs Tuch. Jetzt bügelst du das Tuch mit dem leicht warmen Bügeleisen und reibst es danach mit einem Lappen trocken. In wenigen Minuten verschwinden so sämtliche Flecken und eingebrannte Stofffasern.

Auch die Waschmaschine wird sauber und entkalkt

Deine Waschmaschine solltest du mindestens alle sechs Monate reinigen und entkalken. Das geht natürlich ebenfalls mit Backpulver und Essig. Und zwar so: Streue zwei Esslöffel Backpulver ins Pulverfach und gieße 250 ml Essig in die Trommel. Dann starte mit der ansonsten leeren Maschine ein Kurzprogramm bei 60 Grad. Danach musst du nur noch einmal mit einem feuchten Lappen durchwischen.

Abfluss, Fliesen und Fugen reinigen

Auf geht‘s ins Badezimmer. Armaturen reinigst du am besten, indem du 3 Esslöffel Backpulver mit 300 ml Wasser und 100 ml Essig in einer Sprühflasche mischst. Lass die Flasche fünf Minuten stehen und schüttele sie dann ordentlich. Jetzt sprühst du damit sämtliche Armaturen ein, lässt es kurz einwirken und wischst anschließend mit einem Lappen und etwas Wasser sämtliche Seifenreste und Kalkrückstände ab.

Einen verstopften Abfluss bekommst du wieder frei, indem du 50 Gramm Backpulver und ein Glas Essig hineingießt. Nach fünf Minuten einfach heißes Wasser hinterher schütten und schon müsste dein Abfluss wieder frei sein – ganz ohne chemischen Rohrreiniger.

Auch Seifenreste, Kalk und anderer Schmutz in den Fliesenfugen haben gegen Backpulver keine Chance: Mische einfach Backpulver und Wasser im Verhältnis 3:1, reibe die Masse in die Fugen und lasse sie eine Stunde lang einwirken. Dann wische sie einfach mit einem feuchten Lappen wieder ab.