Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 5 Minuten

Esken: Wissing soll Folgeangebot für 9-Euro-Ticket vorschlagen

BERLIN (dpa-AFX) - SPD-Chefin Saskia Esken hat Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) in der Frage der Weiterentwicklung des 9-Euro-Tickets in die Pflicht genommen. "Verkehrsminister Volker Wissing und sein Ministerium müssen nun zügig mit den Ampel-Fraktionen und den Bundesländern ins Gespräch gehen und einen geeigneten Vorschlag für die Weiterentwicklung des 9-Euro-Tickets vorlegen", sagte Esken den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Online/Print Montag). Das 9-Euro-Ticket sei ein voller Erfolg und habe gezeigt, wie groß der Bedarf an "einfachen und kostengünstigen Angeboten" im öffentlichen Personennahverkehr sei.

Bund und Länder rangeln derzeit um ein mögliches Folgeangebot für die beliebten 9-Euro-Tickets, die noch im Juli und August gelten und bundesweit jeweils für einen Monat beliebig viele Fahrten in Bussen und Bahnen des Nahverkehrs ermöglichen. Wissing machte zuletzt deutlich, dass er die Länder dabei am Zug sieht, weil der ÖPNV Ländersache sei.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.