Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,83 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,49 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    -53,60 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0886
    -0,0014 (-0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.252,27
    +2.464,65 (+4,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.380,70
    +49,80 (+3,74%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    -2,57 (-3,10%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -244,01 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,28 (-0,81%)
     

Erste Baumaßnahmen für Intel-Fabrik in Magdeburg genehmigt

MAGDEBURG (dpa-AFX) -Für den Bau der geplanten Chip-Fabriken des US-Unternehmens Intel US4581401001 in Magdeburg sind die ersten Baumaßnahmen genehmigt worden. Das Landesverwaltungsamt genehmigte nach eigenen Angaben Bodenarbeiten. Der vorzeitige Baubeginn umfasse unter anderem alle erforderlichen Baugruben für die Fabrikgebäude und weitere Einrichtungen.

Derzeit befindet sich das Genehmigungsverfahren für die geplante Chip-Produktion in der Prüfung bei den Behörden. Beim Landesverwaltungsamt waren 13 Einwendungen gegen den Bau eingegangen, unter anderem wegen der Verwendung von Wasser, Böden und des Artenschutzes.

Bei Nichterteilung der Gesamtgenehmigung müsse der frühere Zustand des Geländes wiederhergestellt werden, so das Verwaltungsamt. Dem Unternehmen seien zahlreiche Auflagen aus den Bereichen Bodenschutz, Naturschutz, Abfallrecht, Bauordnung sowie Verkehrsrecht erteilt worden.