Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 53 Minute
  • Nikkei 225

    27.337,36
    -445,06 (-1,60%)
     
  • Dow Jones 30

    35.084,53
    +153,60 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    33.519,90
    -328,53 (-0,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    948,26
    +17,90 (+1,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.778,26
    +15,68 (+0,11%)
     
  • S&P 500

    4.419,15
    +18,51 (+0,42%)
     

Erneut Millionenschaden nach Unwettern in Österreich

·Lesedauer: 1 Min.

ST. PÖLTEN (dpa-AFX) - Hagelunwetter haben in Teilen Österreichs erneut schwere Schäden angerichtet. In Ober- und Niederösterreich sei allein in der Landwirtschaft ein Schaden von 28 Millionen Euro zu beklagen, erklärte ein Sprecher der Hagelversicherung am Freitag.

26 000 Hektar - unter anderem Getreideflächen und Weinkulturen - seien zerstört worden. "Oftmals ist die Ackerkultur gar nicht mehr erkennbar", so der Sprecher weiter. Tennisballgroße Hagelkörner zerstörten am Donnerstagabend obendrein Hunderte von Dächern und beschädigten zahlreiche Autos. Die Dächer seien regelrecht durchlöchert worden, hieß es. Mehr als 1600 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Erst am Dienstag waren schwere Unwetter im Raum Salzburg und Oberösterreich niedergegangen. In den nächsten Tagen sind keine Gewitter mehr zu erwarten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.