Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 32 Minuten
  • Nikkei 225

    27.771,47
    +43,35 (+0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    35.064,25
    +271,58 (+0,78%)
     
  • BTC-EUR

    34.261,93
    +498,02 (+1,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.000,32
    +24,43 (+2,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.895,12
    +114,58 (+0,78%)
     
  • S&P 500

    4.429,10
    +26,44 (+0,60%)
     

Erneut gelangen Flüchtlinge über Zypern in die EU

·Lesedauer: 1 Min.

NIKOSIA (dpa-AFX) - Die zyprische Polizei hat am Freitagmorgen 18 Migranten aufgegriffen, die von der Türkei aus über den türkisch-zyprischen Norden in den Süden der Insel gelangt sind. Es handele sich um syrische Staatsbürger, berichtete der zyprische Staatsrundfunk unter Berufung auf die Behörden.

Erst vor wenigen Tagen waren 22 Migranten aufgegriffen worden. Die kleinen, aber stetigen Übertritte führen dazu, dass Zypern im vergangenen Jahr an seiner Einwohnerzahl gemessen von allen EU-Staaten die höchste Rate von Asylanträgen aufwies. Während in Deutschland rund 1200 Anträge auf eine Million Einwohner kamen, zählte der kleine EU-Staat laut EU-Statistik mehr als 8400.

Schleuser bringen die Menschen aus der rund 70 Kilometer entfernten Türkei in den türkisch-zyprischen Norden der Insel. Von dort aus seien die Migranten dann über einen versteckten Pfad in den Süden gelangt, berichtete der Staatsrundfunk. Sobald Migranten im Süden der geteilten Insel ankommen, gilt für sie das Asylrecht der EU.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.