Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.240,41
    +798,71 (+1,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.438,96
    -29,14 (-1,98%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Elektronische Grenzkontrollen an britischen Flughäfen laufen wieder

LONDON (dpa-AFX) -Nach einem Ausfall elektronischer Grenzkontrollen an einigen britischen Flughäfen ist das Problem behoben. "eGates an den britischen Flughäfen sind kurz nach Mitternacht wieder in Betrieb genommen worden", teilte das britische Innenministerium Medienberichten zufolge am Mittwoch mit. Die Ausfälle seien durch ein Problem mit dem Systemnetzwerk verursacht worden. Hinweise auf böswillige Cyber-Aktivitäten habe es nicht gegeben.

Laut dem britischen Medium BBC bestätigten Flughäfen wie Heathrow, Gatwick, Edinburgh, Birmingham, Bristol, Newcastle und Manchester, dass es wegen der Ausfälle an den sogenannten eGates zu Verzögerungen bei der Ankunft am späten Dienstagabend kam. Passagiere mussten demnach länger bei der Passkontrolle anstehen. Die eGates können mit Hilfe von Gesichtserkennung die Identität einer Person automatisiert überprüfen.