Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    23.494,34
    -22,25 (-0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    27.685,38
    -650,19 (-2,29%)
     
  • BTC-EUR

    11.034,64
    -64,44 (-0,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    259,89
    -3,52 (-1,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.358,94
    -189,34 (-1,64%)
     
  • S&P 500

    3.400,97
    -64,42 (-1,86%)
     

'Drive-in-Wahllokale' für Corona-Infizierte öffnen in Tschechien

·Lesedauer: 1 Min.

PRAG (dpa-AFX) - In Tschechien haben am Mittwoch knapp 80 "Drive-in-Wahllokale" für Corona-Infizierte geöffnet. Vor den Regional- und Senatswahlen am Freitag und Samstag können sie dort bereits vorab ihre Stimme abgeben und müssen dafür ihr Auto nicht verlassen. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Menschen, die sich in Quarantäne befinden. Die Wahlkommission trägt Schutzausrüstung und wird von Soldaten unterstützt. Die Kapazität soll für bis zu 16 000 Wähler ausreichen, in den ersten Stunden war das Interesse nach Angaben der Agentur CTK indes vielerorts gering. In Tschechien gibt es keine Briefwahl wie in Deutschland.

Gewählt werden die Regionalparlamente in 13 Verwaltungsregionen mit Ausnahme der Hauptstadt Prag. Sie werden derzeit von den Regierungsparteien, der populistischen ANO des Multimilliardärs Andrej Babis und den Sozialdemokraten, dominiert. Zudem werden die Abgeordneten zum Senat, dem Oberhaus des Parlaments, in einem Drittel der Wahlkreise neu bestimmt. Die normalen Wahllokale öffnen am Freitagnachmittag um 14.00 Uhr.

Die Infektionszahlen sind in Tschechien in den vergangenen Wochen massiv angestiegen. Am Dienstag kamen 1965 bestätigte Fälle hinzu. Die Gesamtzahl der jemals Infizierten stieg damit auf knapp 67 850. Mehr als 630 Todesfälle wurden mit einer Covid-19-Erkrankung in Verbindung gebracht. Die Regierung wollte noch am Mittwoch über die Verhängung des Ausnahmezustands entscheiden.