Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.150,03
    +17,18 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.178,01
    +4,03 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    33.978,08
    +28,67 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.927,60
    -2,40 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0874
    -0,0018 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    21.542,89
    +227,55 (+1,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    526,66
    +9,65 (+1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    79,38
    -1,63 (-2,01%)
     
  • MDAX

    29.075,86
    +285,46 (+0,99%)
     
  • TecDAX

    3.203,45
    -0,19 (-0,01%)
     
  • SDAX

    13.303,15
    +69,75 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.382,56
    +19,81 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    7.765,15
    +4,04 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    7.097,21
    +1,22 (+0,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.621,71
    +109,30 (+0,95%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Kursverluste erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ETWAS SCHWÄCHER - Nach dem erfreulichen Jahresbeginn am deutschen Aktienmarkt dürfte es am Dienstag zunächst ruhig zugehen. Der Dax DE0008469008, der am Vortag um gut ein Prozent gestiegen war, wird etwas leichter erwartet. Der Broker IG taxierte den Leitindex 0,22 Prozent niedriger bei 14 038 Punkten. Somit dürfte das Auf und Ab des Dax um die Marke von 14 000 Zählern in die nächste Runde gehen. Die Wall Street war am Vortag geschlossen, deshalb gibt es von dort keine Impulse. An den chinesischen Börsen legten die Kurse überwiegend zu, nachdem dort ein Einkaufsmanagerindex im Dezember etwas besser ausgefallen war als erwartet. Im Verlauf des Vormittags könnten die Verbraucherpreise aus mehreren deutschen Bundesländern für Aufmerksamkeit sorgen, wirkt doch die hohe Inflation als Bremse für die Aktienmärkte.

USA: - KEIN HANDEL - Die US-Aktienbörsen blieben am Montag geschlossen. An der Wall Street und den Nasdaq-Börsen wurde der Neujahrestag als Feiertag nachgeholt. Erster Handelstag im neuen Jahr 2023 ist daher dieser Dienstag.

ASIEN: - KURSGEWINNE - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag etwas fester tendiert. Nach der Feiertagsruhe am Vortag blieb der Start in das neue Jahr aber überwiegend verhalten. Aus den USA gab es keine Impulse. Dort ruhte der Handel am Montag. In Japan blieben die Börsen auch an diesem Dienstag geschlossen. Der CSI-300-Index CNM0000001Y0 mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Festlandbörsen legte zuletzt um 0,3 Prozent zu. Der Hang-Seng-Index HK0000004322 der Sonderverwaltungszone Hongkong gewann 1,8 Prozent. Die massive Infektionswelle nach dem Ende der Null-Corona-Politik hat Chinas Wirtschaft im Dezember unterdessen deutlich belastet. Das zeigt der am Dienstag veröffentlichte Einkaufsmanagerindex (PMI) des chinesischen Wirtschaftsmagazins "Caixin".

DAX 14069,26 1,05 XDAX 14050,68 1,31 EuroSTOXX 50 3856,09 1,65 Stoxx50 3685,66 0,93 DJIA 33147,25 -0,22 (Freitag) S&P 500 3839,50 -0,25 (Freitag) NASDAQ 100 10939,76 -0,10 (Freitag)

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

Bund-Future 134,50 0,05%

DEVISEN:

Euro/USD 1,0664 -0,01 USD/Yen 129,6760 -0,79 Euro/Yen 138,2945 -0,82

ROHÖL:

Brent 86,00 0,09 USD WTI 80,41 0,15 USD

/jha/