Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.930,32
    -24,16 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.955,01
    -11,67 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    37.983,24
    -475,84 (-1,24%)
     
  • Gold

    2.360,20
    -12,50 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,0646
    -0,0085 (-0,79%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.070,21
    -3.471,68 (-5,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,45
    +0,43 (+0,51%)
     
  • MDAX

    26.576,83
    -126,35 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.326,26
    -28,04 (-0,84%)
     
  • SDAX

    14.348,47
    -153,01 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.995,58
    +71,78 (+0,91%)
     
  • CAC 40

    8.010,83
    -12,91 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.175,09
    -267,10 (-1,62%)
     

Diese Fortschrittstheorie aus dem Silicon Valley begeistert Top-Investoren

Marc Andreessen hat auf X (ehemals Twitter) sich für den „effektiven Beschleunigungismus“ ausgesprochen. - Copyright: Justin Sullivan/Getty Images
Marc Andreessen hat auf X (ehemals Twitter) sich für den „effektiven Beschleunigungismus“ ausgesprochen. - Copyright: Justin Sullivan/Getty Images

In Silicon Valley kursiert eine relativ unbekannte Theorie, die bei den großen Köpfen der Tech-Branche immer beliebter wird. Sie heißt „effective accelerationism“, also „effektiver Akzelerationismus“ (kurz: „e/acc“).

Auf X (ehemals Twitter) haben bekannte Leute aus der Tech-Szene, wie die Investoren Marc Andreessen und Garry Tan, den Ausdruck „e/acc“ in ihre Nutzernamen aufgenommen, um ihre Unterstützung für diese Idee zu zeigen. Doch was ist eigentlich dieser effektive Akzelerationismus und warum reden gerade Top-Investoren darüber?

E/acc, kurz gefasst

Der Name ist angelehnt an den „effektiven Altruismus“. Hierbei handelt es sich um eine Bewegung, die sich für wohltätige Zwecke auf Basis von Fakten einsetzt. Diese wurde unter anderem von Sam Bankman-Fried, dem Gründer der Kryptobörse FTX, bekannt gemacht.

FTX-Gründer Sam Bankman-Fried - Copyright: Photo by Michael M. Santiago/Getty Images)
FTX-Gründer Sam Bankman-Fried - Copyright: Photo by Michael M. Santiago/Getty Images)

Die Grundidee des effektiven Akzelerationismus geht wiederum auf Nick Land zurück, einen britischen Philosophen, der an der Universität Warwick lehrte. Er gilt als Begründer der allgemeinen Akzelerationismus-Bewegung.

WERBUNG

Seit 2022 wird die Idee des effektiven Akzelerationismus auf Twitter und in Substack-Newslettern immer beliebter. Die Basis der Philosophie ist, dass wir in einem technologischen Zeitalter die Innovation und den Kapitalismus voll ausnutzen sollten, um tief greifende soziale Veränderungen herbeizuführen. Auch wenn das bedeutet, die heutige Gesellschaftsordnung komplett umzukrempeln.

In einem Substack-Artikel, den Nutzer wie @zestular, @creatine_cycle, @BasedBeffJezos und @bayeslord verfasst haben, heißt es, die technologischen Entwicklungen und das Marktgeschehen gelten als „Technokapital“. Dieses entwickele sich so schnell, dass man es nicht aufhalten kann.

Sie glauben, dass „Technokapital“ eine neue Bewusstseinsebene und bisher unvorstellbare Lebensformen hervorbringen könnte. In der Welt des effektiven Akzelerationismus soll keine Idee, egal wie absurd oder gefährlich, ignoriert werden, wenn sie der Menschheit nutzen könnte.

Das könnte bedeuten, extrem futuristische Projekte wie Dyson-Sphären zu unterstützen. Dabei handelt es sich um ein hypothetisches Konstrukt, entwickelt, um die Energie eines Sterns oder eines Schwarzen Loches optimal nutzen zu können. Benannt ist sie nach dem Physiker Freeman Dyson. Aber auch näher liegende Ziele, wie künstliche Allgemeinintelligenz (AGI), können damit gemeint sein. Dabei handelt es sich – rein theoretisch – um KI, die Aufgaben auf höherem Niveau als ein Mensch erledigen kann.

Warum ist das jetzt auf einmal ein Thema?

Seit OpenAI im November 2022 Chat GPT auf den Markt gebracht hat, sind viele in der Tech-Welt begeistert vom Potenzial der KI. Einige sehen die Einführung von Chat GPT als Wendepunkt, vergleichbar mit dem Start des iPhones oder des Internets.

Sie sehen jetzt die Chance, AGI zu entwickeln, eine Superintelligenz, die dem menschlichen Gehirn ebenbürtig ist. Dies wird von einigen als das große Ziel von KI-Forschern angesehen.

Anhänger des effektiven Akzelerationismus glauben, dass mit AGI enorme Fortschritte in Innovation, Produktivität und Wohlstand möglich sind. Trotz Bedenken bezüglich der Risiken der KI, sehen sie die Entwicklung von AGI als eine Art moralische Pflicht.

Andreessen bezeichnet sich in seiner Twitter-Bio als „effektiver Beschleunigungist“. - Copyright: Screenshot/Insider
Andreessen bezeichnet sich in seiner Twitter-Bio als „effektiver Beschleunigungist“. - Copyright: Screenshot/Insider

Der CEO von Y Combinator Tan meint, „e/acc“ bedeutet nicht, Menschen durch Roboter zu ersetzen, sondern dass mehr Technologie aucg mehr Wohlstand und mehr KI bedeutet.

Die Ideologie wird sogar im Zusammenhang mit Stadterneuerungen diskutiert. Ein Twitter-Nutzer meinte, das „e/accigste“ was man tun könne, sei San Francisco zu „reparieren“, um eine neue Ära von Ideen zu starten.

Es ist unklar, wie viel Aufmerksamkeit die Idee bekommen wird. Aber solange KI ein zentrales Thema bleibt, wird auch effektiver Akzelerationismus weiter diskutiert werden.

Dieser Text wurde aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.