Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.209,15
    -25,21 (-0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.976,28
    +9,29 (+0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    33.872,03
    +194,76 (+0,58%)
     
  • Gold

    1.737,70
    -9,90 (-0,57%)
     
  • EUR/USD

    1,1983
    +0,0029 (+0,24%)
     
  • BTC-EUR

    52.895,05
    -121,60 (-0,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.369,95
    -5,83 (-0,42%)
     
  • Öl (Brent)

    63,23
    +3,05 (+5,07%)
     
  • MDAX

    32.709,11
    +42,97 (+0,13%)
     
  • TecDAX

    3.482,80
    -4,23 (-0,12%)
     
  • SDAX

    15.838,44
    +108,70 (+0,69%)
     
  • Nikkei 225

    29.620,99
    +82,29 (+0,28%)
     
  • FTSE 100

    6.939,58
    +49,09 (+0,71%)
     
  • CAC 40

    6.208,58
    +24,48 (+0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.963,41
    -32,69 (-0,23%)
     

Devisen: Eurokurs bewegt sich kaum

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Euro <EU0009652759> haben am Dienstag größere Impulse gefehlt. Am Mittag wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,1813 US-Dollar gehandelt. Sie notierte damit auf dem Niveau vom Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstag auf 1,1746 Dollar festgesetzt.

Der Euro hat damit seine Gewinne vom Montag verteidigt. Unterstützung lieferten dabei Konjunkturdaten aus der Eurozone. Der Konjunkturindex des Analysehauses Sentix für den gemeinsamen Währungsraum erreichte den höchsten Wert seit August 2018. Analysten hatten einen geringeren Anstieg erwartet. Am Nachmittag werden in den USA keine wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht.