Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.809,75
    -494,60 (-0,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.404,01
    -13,86 (-0,98%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Devisen: Euro kann Vortagsgewinn weitgehend halten

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Euro EU0009652759 hat am Mittwoch seine am Vortag erzielten Gewinne gegenüber dem US-Dollar überwiegend halten können. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0860 Dollar und damit etwas weniger als am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,0803 Dollar festgesetzt.

Am Dienstag hatte der Euro von schwachen Konjunkturdaten aus den USA profitiert. Die Zinserwartungen an die US-Zentralbank Federal Reserve wurden dadurch gedämpft, woraufhin der Dollar unter Druck geriet. Der Euro profitierte von dieser Entwicklung.

Zur Wochenmitte steht eine ganze Reihe von Wirtschaftszahlen auf dem Programm. In Europa werden unter anderem neue Inflationsdaten aus Deutschland erwartet. In den USA veröffentlicht die Regierung Wachstumszahlen für das zweite Quartal. Außerdem werden Daten vom Arbeitsmarkt bekannt gegeben.