Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.114,36
    +138,81 (+1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.318,20
    +39,16 (+1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    29.086,22
    -139,39 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.679,60
    +11,00 (+0,66%)
     
  • EUR/USD

    0,9775
    -0,0044 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    20.119,10
    +257,61 (+1,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    448,67
    +5,24 (+1,18%)
     
  • Öl (Brent)

    80,50
    -0,73 (-0,90%)
     
  • MDAX

    22.370,02
    +578,99 (+2,66%)
     
  • TecDAX

    2.670,82
    +63,36 (+2,43%)
     
  • SDAX

    10.522,69
    +261,29 (+2,55%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.893,81
    +12,22 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    5.762,34
    +85,47 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.765,58
    +28,08 (+0,26%)
     

Devisen: Euro stabil knapp unter Dollar-Parität

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat sich am Donnerstagmorgen zunächst kaum von der Stelle bewegt. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 0,9965 US-Dollar und damit etwas weniger als ein Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag noch leicht höher auf 0,9990 Dollar festgesetzt.

Am Donnerstag stehen nachmittags zahlreiche Konjunkturdaten aus den USA auf dem Programm. Großes Augenmerk dürfte auf Umsatzzahlen aus dem Einzelhandel gelegt werden, da die Daten Hinweise auf die Stärke des privaten Konsums geben. Interesse dürften auch Preiszahlen vom Außenhandel hervorrufen, da die Inflation derzeit eines der marktbeherrschenden Themen ist. Aus der Eurozone äußern sich einige ranghohe Zentralbanker.