Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 38 Minuten
  • DAX

    18.483,00
    +9,71 (+0,05%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.967,95
    +4,75 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    38.441,54
    -411,32 (-1,06%)
     
  • Gold

    2.354,70
    -9,40 (-0,40%)
     
  • EUR/USD

    1,0818
    +0,0011 (+0,10%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.510,03
    -242,21 (-0,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.448,96
    -6,91 (-0,47%)
     
  • Öl (Brent)

    79,04
    -0,19 (-0,24%)
     
  • MDAX

    26.735,57
    +146,42 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.356,43
    -5,97 (-0,18%)
     
  • SDAX

    14.981,62
    +95,70 (+0,64%)
     
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • FTSE 100

    8.198,04
    +14,97 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    7.950,59
    +15,56 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,58
    -99,30 (-0,58%)
     

Devisen: Euro gibt noch etwas nach

NEW YORK (dpa-AFX) -Der Euro EU0009652759 hat am Donnerstag im späten US-Devisenhandel noch etwas nachgegeben. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,0646 US-Dollar nur knapp über dem Tagestief gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0679 (Mittwoch: 1,0638) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9364 (0,9400) Euro gekostet.

Robuste Wirtschaftsdaten aus den USA stützten den Dollar. So sind in der vergangenen Woche weniger Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gestellt worden als erwartet. Zudem hellte sich das Geschäftsklima in der Region Philadelphia stärker auf als angenommen.