Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 30 Minuten
  • DAX

    15.008,03
    -142,19 (-0,94%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.947,43
    +1,37 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.587,66
    -681,50 (-1,99%)
     
  • Gold

    1.815,30
    -7,50 (-0,41%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    +0,0009 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    41.193,91
    -5.908,52 (-12,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.344,89
    -218,94 (-14,00%)
     
  • Öl (Brent)

    64,61
    -1,47 (-2,22%)
     
  • MDAX

    31.503,77
    -134,91 (-0,43%)
     
  • TecDAX

    3.269,93
    +7,54 (+0,23%)
     
  • SDAX

    15.361,81
    -125,09 (-0,81%)
     
  • Nikkei 225

    27.448,01
    -699,50 (-2,49%)
     
  • FTSE 100

    6.890,92
    -113,71 (-1,62%)
     
  • CAC 40

    6.230,66
    -48,69 (-0,78%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.031,68
    -357,75 (-2,67%)
     

Deutschland: Zahl der Kurzarbeiter geht weiter zurück

·Lesedauer: 1 Min.

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Zahl der Kurzarbeiter in Deutschland ist im Sommer weiter zurückgegangen. Nach Angaben der Nürnberger Bundesagentur für Arbeit vom Donnerstag hatten Betriebe im August für 2,58 Millionen Menschen Kurzarbeit angemeldet. Auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle im April hatte die Zahl noch bei knapp sechs Millionen Menschen gelegen. Die Inanspruchnahme habe seitdem sukzessive abgenommen, teilte die Bundesagentur weiter mit. Von 1. bis 25. Oktober sei noch einmal für 96 000 Personen Kurzarbeit angezeigt worden. Erfahrungsgemäß erweist sich die tatsächliche Zahl der Kurzarbeiter aber meist als kleiner als die Zahl der Anzeigen.