Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 7 Minuten
  • DAX

    17.778,35
    +100,16 (+0,57%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.891,74
    +13,97 (+0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    38.996,39
    +47,37 (+0,12%)
     
  • Gold

    2.056,00
    +1,30 (+0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,0806
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.508,79
    -206,43 (-0,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    79,40
    +1,14 (+1,46%)
     
  • MDAX

    25.941,35
    +116,70 (+0,45%)
     
  • TecDAX

    3.404,17
    +15,84 (+0,47%)
     
  • SDAX

    13.818,66
    +46,27 (+0,34%)
     
  • Nikkei 225

    39.910,82
    +744,63 (+1,90%)
     
  • FTSE 100

    7.688,59
    +58,57 (+0,77%)
     
  • CAC 40

    7.931,33
    +3,90 (+0,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.091,92
    +144,18 (+0,90%)
     

Deutschland importiert deutlich weniger Weihnachtsbäume

Jacob Schröter/dpa

Wiesbaden (dpa) - Der Import von Weihnachtsbäumen nach Deutschland ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden 2022 insgesamt 1,8 Millionen Bäume eingeführt und damit 24,5 Prozent weniger als im Vorjahr.

Gegenüber 2014, als die Importzahlen den höchsten Wert der vergangenen zehn Jahre erreichten, betrug das Minus sogar 37,1 Prozent. Gründe für den Rückgang nannte die Behörde nicht. Der größte Teil der eingeführten Weihnachtsbäume stammte auch 2022 aus Dänemark (83,3 Prozent).