Deutsche Märkte geschlossen

Deutsche Anleihen: Trübe Stimmung an den Aktienmärkten stützt Kurse

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Montag angesichts einer trüben Stimmung an den Aktienmärkten deutlich zugelegt. Bis zum späten Nachmittag stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> um 0,31 Prozent auf 171,57 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen fiel auf minus 0,32 Prozent. In anderen Euroländern gaben die Renditen ebenfalls deutlich nach.

Marktteilnehmer begründeten die Nachfrage nach als sicher geltenden Staatsanleihen mit der schlechten Stimmung an den Aktienbörsen. Ein Grund für die Sorgen an den Börsen sind die finanziellen Probleme des großen Immobilienentwicklers Evergrande aus China. Analysten und Anleger stellen zunehmend die Frage, welche Auswirkungen die Probleme auf die Finanzstabilität der Volksrepublik haben. China ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt.

Der Anstieg der Erzeugerpreise in Deutschland setzt sich unterdessen von bereits hohem Niveau weiter fort. Im August erhöhten sich die Preise, die Hersteller für ihre Waren erhalten, gegenüber dem Vorjahresmonat um zwölf Prozent. Das ist der höchste Zuwachs seit Ende 1974, als die Erzeugerpreise während der ersten Ölkrise stark gestiegen waren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.