Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    30.456,59
    +182,74 (+0,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

DAX-FLASH: Dax nach Rekord im Rückwärtsgang

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt zeichnet sich am Mittwoch nach dem Rekord am Vortag ein Rücksetzer ab. Gut zwei Stunden vor dem Auftakt taxiert der Broker IG den Leitindex Dax <DE0008469008> 0,84 Prozent tiefer auf 15 257 Punkte. Am Dienstag war er bis auf gut 15 538 Punkte gestiegen, hatte dann aber schon früh den Schwung verloren.

Keine gute Vorlage liefern am Mittwoch die internationalen Börsen: In den USA waren die Indizes im Späthandel tiefer ins Minus abgerutscht und dem folgte in Asien vor allem die schwache Tokio-Börse. Das zentrale Thema bleibt die Debatte über Inflation und Zinsen - mittlerweile gepaart mit einer Dollar-Schwäche. Dabei werden mehr und mehr die Auswirkungen des starken Euro auf die Unternehmen hinterfragt.

Börsianer sprechen beim Dax von einem mittlerweile gewohnten Bild: So nähmen Anleger schnell ihre Gewinne mit, sobald ein Hoch erreicht wird, um später etwas tiefer wieder einzusteigen. Seit Anfang April pendelt der Leitindex nun schon zwischen 15 000 und 15 500 Punkten - mit nur wenigen kurzen Ausbrüchen nach oben oder nach unten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.