Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 12 Minuten
  • DAX

    18.132,84
    -192,74 (-1,05%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.924,21
    -26,77 (-0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    39.411,21
    +260,91 (+0,67%)
     
  • Gold

    2.342,10
    -2,30 (-0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,0716
    -0,0021 (-0,19%)
     
  • Bitcoin EUR

    56.995,76
    -266,47 (-0,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.270,41
    +21,29 (+1,70%)
     
  • Öl (Brent)

    80,98
    -0,65 (-0,80%)
     
  • MDAX

    25.407,21
    -296,43 (-1,15%)
     
  • TecDAX

    3.292,72
    -7,91 (-0,24%)
     
  • SDAX

    14.379,14
    -171,17 (-1,18%)
     
  • Nikkei 225

    39.173,15
    +368,50 (+0,95%)
     
  • FTSE 100

    8.260,35
    -21,20 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    7.644,01
    -62,88 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.496,82
    -192,54 (-1,09%)
     

DAX-FLASH: Dax etwas schwächer erwartet - Wenige Impulse

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 wird am Dienstag nach dem ruhigen Feiertagshandel zum Wochenauftakt etwas niedriger erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor Xetra-Start mit minus 0,24 Prozent auf 18 724 Punkten. Das Rekordhoch aus der vergangenen Woche bei 18 892 Punkten bleibt in Reichweite. Danach wäre auch die runde Marke von 19 000 Zählern nicht mehr weit. Die Vorgaben von den Überseebörsen zeichnen am Dienstag ein gemischtes Bild.

Angesichts der beendeten Berichtssaison blieben für einen positiven Ausbruch und eine neue Rekordjagd erst einmal nur Konjunkturdaten, schrieb Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Auf der negativen Seite seien auch jederzeit einsetzende Gewinnmitnahmen möglich, die nach der Menge an Allzeithochs niemanden überraschen sollten.