Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,93 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,43 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.045,80
    -3,60 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0830
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.779,01
    +131,39 (+0,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,57
    +0,08 (+0,10%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,32 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,14 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,78 (-0,28%)
     

DAX-FLASH: Anleger bleiben vorsichtig - US-Zinspolitik bleibt im Fokus

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt bleibt angeschlagen. Der Broker IG taxierte den Dax DE0008469008 am Mittwoch rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,63 Prozent tiefer auf 16 467 Punkte. Orientierungsmarke nach unten bleibt erst einmal das bisherige Jahrestief bei 16 448 Punkten.

Jüngst hatten gedämpfte Hoffnungen auf schon baldige Leitzinssenkungen in den USA auf die Aktienkurse gedrückt. Untermauert wurde dies am späteren Dienstag durch eine Rede des US-Notenbank-Direktors Christopher Waller. Seine Äußerungen, dass Zinssenkungen methodisch und vorsichtig erfolgen würden, signalisierten, dass die Fed nicht in Eile sei, erklärte Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK. Das trübte auch die Stimmung an der Wall Street, deren negative Vorgaben zur Wochenmitte auf dem Dax lasten.

Im Fokus steht zudem das chinesische Wirtschaftswachstum, das im abgelaufenen Jahr 5,2 Prozent betrug.