Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    31.489,87
    -1.164,72 (-3,57%)
     
  • BTC-EUR

    27.975,40
    -991,20 (-3,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    655,11
    -15,57 (-2,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.424,74
    -559,79 (-4,67%)
     
  • S&P 500

    3.924,66
    -164,19 (-4,02%)
     

Credit Suisse macht Edwin Low wohl zum Asien-Chef

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die Credit Suisse Group AG ist kurz davor, ihren Chef für die Region Asien-Pazifik, Helman Sitohang, auszutauschen. Nachfolger soll der regionale Investmentbank-Co-Chef Edwin Low werden. Die Neubesetgzung ist Teil eines umfassenderen Managementumbaus nach größeren Rückschlägen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Sitohang wird bei der Bank bleiben und eine Rolle übernehmen, die sich auf die Kundenbetreuung konzentriert, sagte eine Person. Eine finale Entscheidung steht jedoch noch aus, so die Personen, die darum baten, nicht namentlich genannt zu werden, da die Informationen vertraulich sind. Low ist seit 2015 Co-Chef des Investmentbankings und der Kapitalmärkte und zudem Chef der Region Südostasien.

Credit Suisse hatte letzte Woche ihrer fünften Gewinnwarnung innerhalb von sechs Quartalen vorgelegt nach den Skandalen im Zusammenhang mit dem Zusammenbruch von Greensill Capital und Archegos Capital Management.

Ein Sprecher des Kreditgebers lehnte einen Kommentar ab und verwies auf eine Erklärung, in der es hiess, die Bank setze ihre neue Strategie und Organisationsstruktur weiter um. Sitohang und Low waren für einen Kommentar nicht zu erreichen.

Sitohang ist seit 2015 Asien-CEO und war zuvor Chef der Investmentbank in der Region. Low kam 1996 als Associate zur Credit Suisse und hat sich dort hochgearbeitet.

Die Bank erwägt weiterhin, den Anwalt Romeo Cerutti und den Finanzchef David Mathers zu ersetzen, wie andere mit der Angelegenheit vertraute Personen berichten.

Die Bank hatte letzte Woche gesagt, sie werde im erstes Quartal einen Verlust aufgrund zusätzlicher Belastungen aus langjährigen Rechtsstreitigkeiten und Belastungen in Russland ausweisen.

Überschrift des Artikels im Original:

Credit Suisse Poised to Name Edwin Low as Asia CEO in Overhaul

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.