Deutsche Märkte geschlossen

Corona-Impfaktion in Bulgarien begonnen - Start mit Gesundheitsminister

·Lesedauer: 1 Min.

SOFIA (dpa-AFX) - In Bulgarien hat am Sonntag die Impfaktion gegen die vom Coronavirus verursachte Krankheit Covid-19 begonnen. Als erster ließ sich Gesundheitsminister Kostadin Angelow mit einer Dosis von Biontech-Pfizer impfen, um ein persönliches Beispiel zu geben. "Ich kann es nicht erwarten, meinen 70-jährigen Vater zu sehen, ohne dass ich mir Sorgen mache, dass ich ihn anstecken könnte", sagte er vor laufender Fernsehkamera. Der Vorsitzende des Corona-Krisenstabs, General Wenzislaw Mutaftschijski, der sich als Chef des Militärkrankenhauses in Sofia dort impfen ließ, jubelte: "Wir befinden uns im Krieg, aber unsere Waffe ist da."

Nach Bulgariens Impfplan mit fünf Phasen soll als erste Risiko-Gruppe Klinikpersonal, Zahnärzte und Apotheker geimpft werden. In dem südöstlichen EU-Land war eine erste Lieferung von 9750 Dosen des Impfstoffs von Biontech-Pfizer am Samstagmorgen eingetroffen.

Das Impfen ist freiwillig und kostenlos. Ziel der bulgarischen Gesundheitsbehörden ist, dass sich 70 Prozent der Bevölkerung impfen lassen. Die Impfwilligen sind aber Meinungsumfragen zufolge weniger als 50 Prozent.

Die Corona-Fallzahlen steigen einen Monat nach Verhängen eines Teil-Lockdowns in dem Balkanland jetzt langsamer an. Die Neuinfektionen gingen amtlichen Angaben vom Donnerstag zufolge auf 425 pro 100 000 Menschen zurück. Damit gebe es in Bulgarien keine roten Zonen mehr. Bei einer Bevölkerung von 6,9 Millionen Einwohnern gelten aktuell 80 519 Menschen als infiziert. Seit Beginn der Pandemie wurden insgesamt 197 384 Corona-Ansteckungen nachgewiesen. An oder mit dem Coronavirus starben insgesamt 7 123 Menschen. In den 24 Stunden bis 00.00 Uhr am Sonntag gab es 50 Corona-Tote.