Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 29 Minuten
  • Nikkei 225

    26.613,13
    +447,54 (+1,71%)
     
  • Dow Jones 30

    30.046,24
    +454,97 (+1,54%)
     
  • BTC-EUR

    15.949,72
    -77,25 (-0,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    376,75
    +7,00 (+1,89%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.036,79
    +156,15 (+1,31%)
     
  • S&P 500

    3.635,41
    +57,82 (+1,62%)
     

CDU-Wirtschaftsrat: Gastronomie unter Bedingungen wieder öffnen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der CDU-Wirtschaftsrat befürwortet unter bestimmten Voraussetzungen Lockerungen für Kneipen und Restaurants in der Corona-Krise. "Wenn Abstandsregeln, Höchstgastzahlen im Außen- wie Innenbereich und gegebenenfalls auch reduzierte Geschäftszeiten vorgeschrieben werden, sollte einer behutsamen Lockerung der Beschränkungen im Gastronomiegewerbe nichts im Wege stehen", sagte Wirtschaftsrats-Generalsekretär Wolfgang Steiger dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Samstag). "Unter Umständen kann auch über ein vorübergehendes Ausschankverbot für hochprozentigen Alkohol nachgedacht werden."

Der Branche sollte "sobald wie möglich ein Öffnungspfad mit klaren und vor allem bundesweit einheitlichen Regeln und Kriterien aufgezeigt werden". Klar sei, dass es zunächst keine vollumfängliche Öffnung geben könne, so Steiger.

Die Margen in der Gastronomie seien gering, die finanziellen Rücklagen zumeist klein. "Wir riskieren viel: für das Bild unserer Innenstädte, für die Perspektive des ländlichen Raums und vor allem für unsere Sozialkassen, wenn wir ein Restaurantsterben in Deutschland zulassen."