Deutsche Märkte geschlossen

"Brigitte Bardot der DDR": Schauspielerin Eva-Maria Hagen ist tot

Eva-Maria Hagen (r.) mit ihrer Tochter Nina Hagen. (Bild: imago/Eventpress)
Eva-Maria Hagen (r.) mit ihrer Tochter Nina Hagen. (Bild: imago/Eventpress)

Die deutsche Schauspielerin Eva-Maria Hagen ist tot. Die auch "Brigitte Bardot der DDR" genannte Darstellerin wurde 87 Jahre alt. Das bestätigte ihre Tochter Nina Hagen der "Bild"-Zeitung. "Am 16. August 2022 hat unsere geliebte Eva-Maria Hagen diese irdische Welt verlassen und ist uns in die ewige Heimat vorausgegangen." Das Statement stammt auch von Nina Hagens Kinder Cosma Shiva Hagen (41) und Otis Hagen (32). Die Familie trauere voller Sehnsucht, in Liebe und Dankbarkeit.

Eva-Maria Hagen wurde 1934 im preußischen Landkreis Oststernberg im heutigen Polen geboren. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs machte sie sich in der damaligen DDR ab den frühen 50er-Jahren zunächst als Theater-Schauspielerin einen Namen. Später war sie auch als Sängerin, Malerin und Autorin aktiv. Ab Mitte der 60er-Jahre kam sie ins Visier der DDR-Führung und wurde schlussendlich 1977 ausgebürgert. Gemeinsam mit ihrer Tochter Nina zog sie damals in die Bundesrepublik Deutschland.

Eva-Maria Hagen war zuletzt im "Großstadtrevier" zu sehen

Bis vor rund zehn Jahren war Eva-Maria Hagen regelmäßig in deutschen Kino- und TV-Produktionen zu sehen. Ihren letzten Film "Lore" drehte sie im Jahr 2012. Ein Jahr später übernahm sie in der Serie "Großstadtrevier" an der Seite von Jan Fedder (1955-2019) ihre letzte Rolle für das Fernsehen.