Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 20 Minuten
  • Nikkei 225

    39.883,86
    +717,67 (+1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    38.996,39
    +47,37 (+0,12%)
     
  • Bitcoin EUR

    56.287,12
    -371,08 (-0,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.091,92
    +144,18 (+0,90%)
     
  • S&P 500

    5.096,27
    +26,51 (+0,52%)
     

Brenus Pharma, Gewinner der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für „Innovations in Biotherapies and Bioproduction for France 2030", erhält 5 Millionen Euro für seine Impfstoff-Immuntherapie gegen Krebs

LYON, Frankreich, January 22, 2024--(BUSINESS WIRE)--Brenus Pharma gibt die Finanzierung von fast 5 Millionen Euro für sein Projekt STC-1010 als Gewinner der Ausschreibung „Innovations in Biotherapy and Bioproduction" von France 2030 bekannt. Im Auftrag der französischen Regierung von Bpifrance verwaltet, zielt diese Unterstützung darauf ab, Exzellenz in der Biotherapieforschung zu fördern und zu erhalten, und macht Brenus Pharma zu einem der wichtigsten Akteure der französischen Biotherapie.

STC-1010: Eine proteomik-gesteuerte zelluläre Immuntherapie zur Bekämpfung von Krebsrückfällen.

Brenus Pharma hat den Anti-Krebs-Impfstoff STC-1010 entwickelt, der auf metastasierenden Darmkrebs (mCRC) abzielt, die zweithäufigste Ursache für Krebssterblichkeit weltweit. Das Projekt zielt darauf ab, die Entwicklung von STC-1010 abzuschließen, seine Bioproduktion und Industrialisierung sicherzustellen und zur Unterstützung des Fundraisings die erste klinische Studie der Phase Ia/Ib durchzuführen. Diese entscheidenden Schritte, die auf die behördliche Validierung des präklinischen Pakets folgen, werden die ersten Daten über die Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffs beim Menschen liefern.

„Brenus Pharma zeichnet sich durch seine innovative Plattform aus, die neue zelluläre und Impfstoff-Immuntherapien auf der Grundlage der Proteomik entwickelt. Diese Therapien beruhen auf der In-vitro-Reproduktion der proteomischen Signaturen resistenter Tumoren. Diese Innovation ermöglicht es uns, das Immunsystem der Patienten so zu schulen, dass es diese Resistenzmechanismen, die normalerweise seiner Überwachung entgehen, erkennt und bekämpft. Wir danken dem Staat über France 2030 für diese Unterstützung, die den technologischen Ansatz von Brenus bestätigt und die Verfügbarkeit für die Patienten beschleunigen dürfte", sagte Paul BRAVETTI, CEO von Brenus Pharma.

Brenus Pharma, eine starke territoriale Verankerung zur Konsolidierung der französischen Arzneimittelindustrie für neuartige Therapien (Advanced Therapy Medicinal Product, ATMP).

Dieses Projekt ist Teil einer nationalen Anstrengung zur Konsolidierung der französischen Arzneimittelindustrie für neuartige Therapien (ATMP) im Rahmen der von der French Health Innovation Agency koordinierten Strategie zur Beschleunigung der Biotherapie-Bioproduktion, an der zahlreiche KMU mit starken regionalen Bindungen beteiligt sind. Brenus möchte nicht nur zur wissenschaftlichen und therapeutischen Innovation im Bereich der Onkologie beitragen, sondern auch den Einfluss der französischen biotechnologischen Exzellenz fördern.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240122231553/de/

Contacts

Für weitere Informationen

Marion BRUN – Communication Manager | mbrun@brenus-pharma.com | (+33) 787768772
https://www.brenus-pharma.com/ | france2030.gouv.fr | https://www.gouvernement.fr/agence-innovation-sante | @SGPI_avenir
www.Bpifrance.frwww.presse.bpifrance.fr – Folgen Sie uns auf X (ex-Twitter) : @Bpifrance - @BpifrancePresse