Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.631,86
    +387,93 (+0,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.446,03
    -22,07 (-1,50%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Branchenverband: Erneut leichtes Minus bei Pkw-Auslieferungen in China erwartet

PEKING (dpa-AFX) -Auf dem weltweit wichtigsten Automarkt China stockt die Nachfrage auch im August. Laut Prognosen des Branchenverbands PCA (Passenger Car Association) dürften die Auslieferungen von Pkw an Endkunden im Jahresvergleich um 1,3 Prozent auf 1,85 Millionen Autos zurückgehen sein, wie es am Donnerstag in Peking hieß. Gegenüber dem Vormonat sei aber ein Plus von knapp fünf Prozent zu erwarten. Hintergrund des im Jahresvergleich mauen Abschneidens im August und den beiden Vormonaten sind Kaufanreize, welche die Volksrepublik vor einem Jahr gemacht hatte, um die Autokonjunktur nach Einbußen der Covid-Pandemie wieder anzukurbeln.

Weiter starken Auftrieb im Land bekommen hingegen auch im August Elektroautos. Die Zahl der ausgelieferten Pkw mit alternativen Antrieben legte gegenüber dem Vorjahresmonat den Schätzungen zufolge um knapp ein Drittel auf rund 700 000 Fahrzeuge zu, hieß es vom PCA. Bei der gegenwärtigen Entwicklung der Verkäufe rechnen Branchenkenner damit, dass Elektroautos die Verbrenner in der Verkaufsstatistik bald überholen werden.

Auslieferungszahlen aus China sind auch für die deutschen Hersteller Volkswagen DE0007664039 (inklusive Audi und Porsche DE000PAG9113), BMW DE0005190003 und Mercedes-Benz DE0007100000 besonders wichtig, denn das Land ist für sie in aller Regel der größte Einzelmarkt. Im stark wachsenden Geschäft mit Elektroautos haben deutsche Anbieter dort aber einen schweren Stand. Die Wolfsburger Kernmarke VW Pkw etwa musste in diesem Jahr den über Jahrzehnte gehaltenen Titel des Marktführers in China an den Elektroautobauer BYD abgeben, auch Audi hat Probleme.