Deutsche Märkte geschlossen

Beyond Meat: Blutiger Crash – kommt jetzt die nächste Welle?

Andreas Deutsch

Der Vegan-Spezialist Beyond Meat macht die Anleger wahnsinnig. Nach einer Wahnsinns-Rallye mit einem Kursplus von fast 600 Prozent in fünf Wochen stürzte die Aktie am Dienstag brutal ab, verlor 25 Prozent. Die Experten sehen die Aktie nun fair bewertet. Die Frage ist: Sehen die Börsianer das genauso?

Ist der Veggie-Hype an der Börse schon wieder vorbei? Ja, sagt JPMorgan. Die US-Bank hat die Aktie von Beyond Meat von „Übergewichten“ auf „Neutral“ abgestuft. Das Kursziel hob Analyst Ken Goldman von 120 auf 121 Dollar an.

Die Aktie des Fleischersatz-Herstellers habe in zwei Handelstagen fast 70 Prozent an Wert gewonnen, so Goldman in seiner Studie. Damit sei selbst das außerordentlich hohe Umsatz- und Gewinnpotenzial des Unternehmens nun eingepreist.

JPMorgan hatte Beyond Meat Anfang Mai mit 25 Dollar an die Börse gebracht. Zu wenig, wie sich schon am ersten Handelstag herausstellte. Am Montag kletterte die Aktie auf 186 Dollar. Damit ist das Unternehmen einer der erfolgreichsten Börsengänge der vergangenen Jahrzehnte.

 

Quelle: Youtube

Geht die Zockerei weiter?

Nach dem Crash ist das 2019er-KUV von Beyond Meat mit 35 immer noch sehr hoch. Trotzdem dürften jetzt die Anleger zugreifen, die sehnsüchtig auf den Pullback gewartet haben. DER AKTIONÄR geht auch in den kommenden Wochen von einer sehr hohen Volatilität aus.