Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.911,03
    +38,56 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.790,60
    -20,60 (-1,14%)
     
  • EUR/USD

    1,1960
    +0,0047 (+0,39%)
     
  • BTC-EUR

    14.005,86
    -35,72 (-0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    327,76
    -9,74 (-2,89%)
     
  • Öl (Brent)

    45,41
    -0,30 (-0,66%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +111,44 (+0,92%)
     

Bestseller für 23 Monaten: Nintendo Switch dominiert den Markt

Yahoo Shopping
·Lesedauer: 3 Min.

Die Nintendo Switch hat sich in den letzten 23 Monaten stets den Titel als meistverkaufte Spielekonsole im wichtigen US-Markt gesichert. Das gab Nintendo bekannt. Der Oktober 2020 war sogar der bisher stärkste Monat im Verkauf.

Die Nintendo Switch verkauft sich weiterhin hervorragend. (Bild: Getty Images)
Die Nintendo Switch verkauft sich weiterhin hervorragend. (Bild: Getty Images)

Satte 68 Millionen Exemplare der Nintendo Switch sind laut Angaben des Herstellers seit Markteinführung im März 2017 verkauft worden. Brauchte die Konsole erst einige Anlaufzeit, dominierte sie zuletzt den Markt. Auch im Oktober 2020, mit den neuen Versionen der Xbox sowie PlayStation vor der Tür, konnte die Switch wieder massiv punkten.

Alleine in den USA wurden 735.926 Exemplare abgesetzt, berichtet das Marktforschungsinstitut NPD Group. Das würde eine Umsatzsteigerung von 136 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeuten.

Der für den US-Markt zuständige Nintendo-Direktor Nick Chavez führte dies gegenüber The Verge unter anderem auf die anhaltende Coronavirus-Pandemie zurück: “Sie hat mehr Möglichkeiten geschaffen, sich zu Hause aufzuhalten und zu spielen.” Nintendo habe eine “beispiellose” Nachfrage festgestellt.

Lesen Sie auch: Bei Fifa 21 ist die Fußball-Welt noch in Ordnung

Diese beispiellose Nachfrage hatten auch Interessierte an der Nintendo Switch teilweise feststellen müssen: Lange Zeit war es praktisch unmöglich, die Konsole im Regal oder Online zu erhalten. Käufer mussten lange Wartezeiten in Kauf nehmen, um sich über ihre eigene Switch zu freuen.

Die Situation hat sich inzwischen gebessert. Die Switch ist allgemein wieder verfügbar und hat mit der “Switch Lite” - typisch Nintendo-Strategie - auch einen kleinen, abgespeckten Bruder erhalten. Für 2021 ist die Lieferkette laut Nintendo ohnehin gesichert, das Weihnachtsgeschäft dürfte reibungslos ablaufen.

Wer sich aktuell nach einer Nintendo Switch erkundigt, muss allerdings weiterhin tief in die Tasche greifen. Über 300 sind grundsätzlich fällig. Gleichwohl sind das schon fast 199 Euro Preisverlust seit Markteinführung.

Nintendo-Aktie: Mit AR & Klassikern zu neuen Hochs?

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Das billigste Angebot findet sich aktuell bei Check24.de für 309 Euro.

Wer aufgrund kürzerer Lieferzeiten und Sicherheit beim Kundenservice lieber bei Amazon einkauft, muss mit 318 Euro rechnen. Dann ist es aber auch die etwas farbenfrohere Variante in blau-rot, die sich tendenziell größerer Beliebtheit erfreut.

Die Nintendo Switch Lite lässt einige der Features der großen Schwester vermissen, ist dafür aber ein echter Preiskracher. Aktuell ist sie, das ist das billigste Angebot im Netz, für knapp über 200 Euro bei Amazon zu erhalten.

Wer Geld sparen möchte, kann sich natürlich nach gebrauchten Geräten umsehen. Oft lassen sich in lokaler Umgebung echte Schnäppchen erzielen. Da bei einem Privatverkauf allerdings weder Garantiereparaturen noch Umtausch oder Rückgabe gesichert sind, sollte dieser Schritt wohlüberlegt sein.

Nintendo beobachtet derweil eine breite Nachfrage. Insbesondere unter Kindern und Jugendlichen sowie unter weiblichen Spielerinnen kommt die Nintendo-Konsole sehr gut an. Das macht Hoffnung vor dem schweren Geschäft im Hinblick auf Weihnachten.

Lesen Sie auch: Animal Crossing beschert Nintendo Gewinnsprung

Mit der Sony PlayStation 5 und der Microsoft Xbox Series X sind zwei starke Konkurrenten auf den Markt gekommen. Die Geräte sind preislich mit rund 500 Euro weit über der Switch verankert, bedienen aber ebenfalls ein großes Publikum. Nintendo will sich entsprechend mit neuen Switch-Spielen auf dem Markt behaupten: In der Vorweihnachtszeit erscheinen ein neues Mario Kart sowie ein neues Spiel aus dem Zelda-Universum - zwei der stärksten Zugpferde Nintendos.

VIDEO: Die meistverkauften Nintendo-Switch-Games aller Zeiten