Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 22 Minuten

BBVA spricht mit potenziellen Partnern für Schadenversicherung

Macarena Munoz Montijano

(Bloomberg) -- BBVA, Spaniens zweitgrößte Bank, stellt derzeit in mehreren Ländern das Nicht-Lebensversicherungsgeschäft auf den Prüfstand und führt Gespräche mit potenziellen Partnern.

Noch sei nicht klar, ob die Verhandlungen zu einer Einigung führen werden, erklärte Banco Bilbao Vizcaya Argentaria SA am Dienstag in einer Mitteilung. Das Geschäft mit Produkten aus dem Nichtleben-Bereich umfasst der BBVA-Website zufolge den Versicherungsschutz für Kraftfahrzeuge wie Autos und Motorräder, sowie Kranken-, Hausrat - und Reiseversicherungen.

Cinco Dias berichtete zuvor am Dienstag, dass Allianz SE als Favorit für den Erwerb des Geschäfts gilt.

Allianz und Assicurazioni Generali SpA haben für Teile des Versicherungsgeschäfts der Bank Angebote unterbreitet, hatte Bloomberg im März unter Berufung auf informierte Kreise berichtet. Generali ist seitdem aus dem Rennen ausgestiegen, schrieb Il Sole 24 Ore vergangene Woche.

Überschrift des Artikels im Original:BBVA in Talks With Potential Partners for Non-Life Insurance

Kontakt Reporter: Macarena Munoz Montijano in Madrid mmunoz39@bloomberg.net

Kontakt verantwortlicher Editor: Beth Mellor bmellor@bloomberg.net, Charles Penty, Todd White

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

©2019 Bloomberg L.P.