Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 37 Minuten

Autobahnbetreiber: Winterdienst in Österreich nicht gefährdet

·Lesedauer: 1 Min.

WIEN (dpa-AFX) - Die sich aufbauende Omikron-Welle soll den Winterdienst auf Österreichs Autobahnen nicht gefährden. Für den Ernstfall einer Erkrankung zahlreicher Mitarbeiter an Corona seien Notfallpläne ausgearbeitet worden, teilte der Autobahnbetreiber Asfinag am Mittwoch mit. Für die Räumung der Fahrbahnen von Schnee und Eis könne qualifiziertes Personal aus anderen Bereichen abgezogen werden. Schon in den vergangenen Monaten sei darauf geachtet worden, dass neue Mitarbeiter - auch wenn sie gar nicht für den Streckendienst eingestellt worden seien - für den Notfall einen Lkw-Führerschein besäßen, hieß es. Darüber hinaus seien seit November die Mitarbeiter nur noch in Kleingruppen von höchstens vier Mann unterwegs.

"Die Autofahrer können sich darauf verlassen, dass auch in Omikron-Zeiten die Autobahnen und Schnellstraßen wie üblich geräumt werden", sagte ein Sprecher der Asfinag.

Die Asfinag betreut mit 42 Autobahnmeistereien etwa 2400 Kilometer Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.