Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 33 Minute
  • DAX

    18.014,77
    +60,29 (+0,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.975,55
    +8,87 (+0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    38.206,19
    -252,89 (-0,66%)
     
  • Gold

    2.419,80
    +47,10 (+1,99%)
     
  • EUR/USD

    1,0642
    -0,0089 (-0,83%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.662,70
    -93,43 (-0,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    87,39
    +2,37 (+2,79%)
     
  • MDAX

    26.766,10
    +62,92 (+0,24%)
     
  • TecDAX

    3.343,19
    -11,11 (-0,33%)
     
  • SDAX

    14.468,15
    -33,33 (-0,23%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    8.029,56
    +105,76 (+1,33%)
     
  • CAC 40

    8.045,95
    +22,21 (+0,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.326,63
    -115,57 (-0,70%)
     

Athen erhöht deutlich Preis für 'Goldenes Visum'

ATHEN (dpa-AFX) -Bürger von Drittstaaten müssen künftig tiefer in die Tasche greifen, um durch den Kauf einer Immobilie in Griechenland eine Aufenthaltserlaubnis in dem südeuropäischen EU-Staat zu erhalten. Zudem werde nicht mehr erlaubt sein, diese Immobilien als Airbnb US0090661010 zu vermieten, wie der griechische Finanzminister Kostis Hatzidakis am Donnerstag in Athen mitteilte. Statt bislang 250 000 Euro müssen vom 31. März an die Visa-Antragssteller in Athen, der Hafenstadt Thessaloniki und allen größeren Inseln demnach 800 000 Euro zahlen. In allen anderen Regionen werde der Preis der "Golden Visa" auf 400 000 Euro erhöht.

Diese Maßnahme sei Teil eines Versuches der Regierung, die Wohnungsnot zu bekämpfen. Der Kauf von Immobilien durch Investoren aus Drittstaaten hatte in den vergangenen Jahren zu deutlich höheren Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser und höheren Mieten in den Ballungsorten des Landes sowie auf zahlreichen Inseln geführt.

Griechenland hat 2023 nach Angaben des Finanzministers gut 2,5 Milliarden Euro durch die Vergabe der "Golden Visa" kassiert. Die meisten Investoren stammen aus China und der Türkei. Die Aufenthaltserlaubnis gilt für fünf Jahre. Bleibt die Immobilie im Besitz der Person, die sie gekauft hat, wird das Visum für weitere fünf Jahre verlängert.