Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.799,70
    +10,00 (+0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,6565%)
     
  • BTC-EUR

    23.884,78
    -152,89 (-0,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

ANALYSE-FLASH: RBC belässt Volkswagen-Vorzüge auf 'Outperform' - Ziel 310 Euro

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die kanadische Bank RBC hat die Einstufung für Volkswagen <DE0007664039> nach Quartalszahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 310 Euro belassen. Das operative Ergebnis (Ebit) sei höher ausgefallen als am Markt erwartet, schrieb Analyst Tom Narayan in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Treiber seien die für den Massenmarkt gebauten Marken VW, Skoda und Seat gewesen sowie die Nutzfahrzeuge und die Sportwagenmarke Porsche. Einige Investoren hätten nach der Prognoseanhebung von Mercedes womöglich auch bei Volkswagen auf eine Erhöhung der Konzernziele gehofft. Die Wolfsburger dürften aufgrund der geopolitischen Unsicherheit aber darauf verzichtet haben, glaubt Narayan./ajx/mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 28.07.2022 / 03:03 / EDT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 28.07.2022 / 03:03 / EDT

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.