Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 1 Minuten
  • DAX

    17.776,15
    +97,96 (+0,55%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.889,18
    +11,41 (+0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    38.996,39
    +47,37 (+0,12%)
     
  • Gold

    2.062,40
    +7,70 (+0,37%)
     
  • EUR/USD

    1,0825
    +0,0018 (+0,1624%)
     
  • BTC-EUR

    57.442,87
    -507,71 (-0,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    79,48
    +1,22 (+1,56%)
     
  • MDAX

    25.947,08
    +122,43 (+0,47%)
     
  • TecDAX

    3.404,39
    +16,06 (+0,47%)
     
  • SDAX

    13.821,24
    +48,85 (+0,35%)
     
  • Nikkei 225

    39.910,82
    +744,63 (+1,90%)
     
  • FTSE 100

    7.677,89
    +47,87 (+0,63%)
     
  • CAC 40

    7.928,16
    +0,73 (+0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.091,92
    +144,18 (+0,90%)
     

Althusmann räumt Niederlage ein

HANNOVER (dpa-AFX) -Der Spitzenkandidat der CDU in Niedersachsen, Bernd Althusmann, hat seine Niederlage bei der Landtagswahl eingestanden. "Wir haben unser Wahlziel, stärkste Kraft in Niedersachsen zu werden, auf jeden Fall nicht erreicht", sagte Althusmann am Sonntagabend in Hannover. "Dieses Votum nehmen wir demütig an." Die Wähler hätten der SPD einen klaren Regierungsauftrag erteilt. "Ich wünsche dem voraussichtlichen Ministerpräsidenten Stephan Weil und seiner SPD an dieser Stelle viel Erfolg für die Zukunft", sagte Althusmann.