Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 21 Minute

Aktuelle Rückrufaktionen – Verletzungsgefahr durch Käse

Sandra Alter
·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 4 Min.

Lidl warnt vor dem Verzehr von Gouda. Das Produkt enthält Fremdkörper, die zu Verletzungen führen können. Auch für mehrere Schokoladen-Sorten, Getränke und Frikadellen gibt es im September Rückrufe.

closeup of some pieces of cheese, such as Gouda or Leerdammer
Beispielbild. (Bild: Getty)

Lidl warnt seine Kunden aktuell vor dem Verzehr einer beliebten Streukäsesorte. Das Produkt kann blaue Plastikteile enthalten, die beim Verzehr zu Zahnverletzungen, Schluckbeschwerden, Brechreiz, Atemnot sowie inneren Verletzungen führen können.

Betroffen ist das Produkt Milbona Gouda jung gerieben, mindestens 4 Wochen gereift, 250g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.10.2020. Außerdem wird auf den entsprechenden Verpackungen die Losnummer 40001726 6422220 mit dem Produktionszeitraum 11:57 bis 14:02 und dem Identitätskennzeichen NL Z0814 EG angegeben.

(Bild: Lebensmittelwarnung.de)
(Bild: Lebensmittelwarnung.de)

Andere Sorten sind laut Lidl nicht von dem Rückruf betroffen. Der Käse wurde ausschließlich in Filialen in Schleswig Holstein verkauft. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Ignazio Paternò: Lidl-Chef verabschiedet sich mit 14 Prozent Umsatzplus

Schokoladen-Sorten verunreinigt

Zu ähnlichen Produktions-Pannen kam es auch bei der Herstellung von einigen Schokoladensorten. Die Sorten Die Gute Schokolade 100g (Mindesthaltbarkeitsdatum 03.05.2021 Charge 1327088); Die gute Schokolade - mit Dresden Stück für Stück Gutes tun 100 g Mindesthaltbarkeitsdatum 03.05.2021 Charge 1327086; Die gute Schokolade - mit Bogen Stück für Stück Gutes tun 100 g (Mindesthaltbarkeitsdatum 03.05.2021 Charge 1327089) der Plant-for-the-Planet Service GmbH ist möglicherweise durch Plastikteile verunreinigt. Die betroffenen Produkte können im Handel zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet.

(Bild: Lebensmittelwarnung.de)
(Bild: Lebensmittelwarnung.de)

Gleiches gilt für Ovomaltine Schokolade der Wander GmbH mit der Los-Kennzeichnung 1328918A und 1328918B und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.05.2021. Kunden können die Schokolade entweder in den Handel zurückbringen, wo sie den Verkaufspreis zurückerstattet erhalten oder an Wander AG, Fabrikstrasse 10, 3176 Neuenegg einsenden und sie erhalten Ersatz.

(Bild: Lebensmittelwarnung.de)
(Bild: Lebensmittelwarnung.de)

Die Schokoladen beider Hersteller wurden bundesweit verkauft.

Lidl wirft Haribo aus dem Sortiment – Aldi reagiert sofort

Gesundheitsgefahr bei Bio-Tee

Das Bünting Teehandelshaus ruft die Tee-Sorte Bio Fenchel-Anis-Kümmel 100g zurück. Grund für die Warnung und den Rückruf ist ein in Stichproben festgestellter erhöhter Wert an Pyrrolizidinalkaloiden (PA) und Tropanalkaloiden (TA). Alkaloide sind sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, die einige Pflanzenarten selbst bilden, um sich vor natürlichen Fressfeinden zu schützen.

Regelmäßiger Konsum von PA belasteten Lebensmitteln kann für die Gesundheit schädlich sein (Lebererkrankungen) und sollte vermieden werden.

(Bild: Lebensmittelwarnung.de)
(Bild: Lebensmittelwarnung.de)

Betroffen sind wie folgt gekennzeichnete Produkte: EAN: 4008837-234526 Mindesthaltbarkeitsdatum: 2023 Chargennummern: L2007 10, L2007 11, L2007 12, L2010 04, L2010 05, L2011 09, L2011 10, L2011 11, L2019 04, L2019 05, L2019 06.

Kunden, die das Produkt mit den oben genannten Chargennummern und dem MHD 2023 gekauft haben, werden gebeten, das Produkt gegen Erstattung des Kaufpreises, auch ohne Vorlage des Kassenbons, bei der jeweiligen Einkaufsstätte zurückzugeben.

Iso-Drink könnte explodieren

Beim Abfüllen des alkoholfreien Softdrinks Aldersbacher Iso-Sport mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.4.2021 wurden einige Flaschen durch Hefen kontaminiert. Somit könnte es laut Hersteller zu einer ungewollten Gärung und im schlimmsten Fall zu einem Bersten einzelner Flaschen kommen. Aldersbacher bittet die Ware gegen kostenfreien Ersatz umgehend zurückzugeben.

(Bild: Lebensmittelwarnung.de)
(Bild: Lebensmittelwarnung.de)

Katzenfutter bei Stiftung Warentest: Nur die Hälfte ist empfehlenswert

Mini-Frikadellen falsch etikettiert

Falsch etikettiert und deshalb eventuell für Allergiker gefährlich sind die Mini Frikadellen in BBQ-Curry-Sauce (220g) der Hermann Busse GmbH & Co. KG. Die Verpackungen wurden irrtümlich mit dem Rückseitenetikett eines anderen Produkts (Currywurst) versehen. Daher sind in der betroffenen Charge (341A- MHD 26.09.2020) die Allergene Weizen, Hühnerei und Senf nicht deklariert. Die Frikadellen wurden bei Netto Marken-Discount in Teilen von Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen angeboten.

(Bild: Lebensmittelwarnung.de)
(Bild: Lebensmittelwarnung.de)

Kunden können das Produkt gegen Erstattung des Kaufpreises, auch ohne Vorlage des Kassenbons, bei ihren Einkaufsstätten zurückzugeben.

Aktuelle Informationen zu Rückrufen finden Sie auch auf der Internetseite Lebensmittelwarnung.de des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

VIDEO: Serenade vor dem Supermarkt: Singende Lidl-Mitarbeitern hilft Kunden durch schwere Zeiten