Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 40 Minuten

Aktien Wien Schluss: Negative internationale Stimmung belastet

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag einen schwankungsreichen Handel tiefer beendet. Der ATX schloss mit minus 0,61 Prozent bei 2326,41 Punkten, nachdem er im Verlauf mehrmals das Vorzeichen gewechselt hatte. Für den breiteren ATX Prime ging es um 0,57 Prozent auf 1186,02 Zähler bergab.

Auch an den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street überwogen die negativen Vorzeichen. International könnte das Thema Coronavirus wieder eine größere Rolle gespielt haben, schreiben die Helaba-Analysten. In den USA übertreffen die Covid-19-Todeszahlen mittlerweile die der im ersten Weltkrieg Gefallenen. In Indien und Brasilien steigen die Infektionszahlen weiter an, auch China kämpft gegen neue Fälle, hieß es von den Experten weiter.

Unter den Schwergewichten in Wien büßten die OMV-Anteilsscheine um 3,9 Prozent ein. Die Titel der Erste Group kamen um 2,2 Prozent zurück. Voestalpine schwächten sich um 1,2 Prozent ab. Raiffeisen Bank International verbesserten sich hingegen um 0,5 Prozent. Die Aktionäre vom Verbund konnten ein Kursplus von 2,2 Prozent verbuchen.

UNIQA gaben ungeachtet einer positiveren Analystenmeinung leicht um 0,2 Prozent auf 6,14 Euro ab. Die Experten von der RCB haben ihr Anlagevotum für die Titel des Versicherungskonzern von "Hold" auf "Buy" hochgenommen. Das Kursziel wurde gleichzeitig von 9,80 auf 7,60 Euro nach unten angepasst.

Agrana-Titel schlossen mit einem Zuwachs von 0,7 Prozent. Der Frucht-, Zucker-und Stärkekonzern hat im ersten Quartal 2020/21 mehr Umsatz und einen etwas höheren Betriebsgewinn erzielt. Nach vorläufigen Zahlen stieg der Betriebsgewinn auf 32,0 Millionen Euro und lag damit leicht über dem Wert des Vorjahreszeitraums von 30,9 Millionen Euro.

Die Palfinger-Aktie verzeichnete ein Plus von 1,2 Prozent. Bereits am Vortag hatten die Titel des Salzburger Kranherstellers 1,5 Prozent zugelegt, nachdem Experten der Deutschen Bank und von Berenberg jeweils ihre Kursziele erhöht hatten.