Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 38 Minuten
  • DAX

    16.395,13
    -2,39 (-0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.406,73
    -11,78 (-0,27%)
     
  • Dow Jones 30

    36.245,50
    +294,60 (+0,82%)
     
  • Gold

    2.090,10
    +0,40 (+0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,0884
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    38.289,10
    +2.030,68 (+5,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    861,64
    +70,08 (+8,85%)
     
  • Öl (Brent)

    73,58
    -0,49 (-0,66%)
     
  • MDAX

    26.601,67
    +109,18 (+0,41%)
     
  • TecDAX

    3.209,87
    +0,83 (+0,03%)
     
  • SDAX

    13.248,81
    +58,94 (+0,45%)
     
  • Nikkei 225

    33.231,27
    -200,24 (-0,60%)
     
  • FTSE 100

    7.478,70
    -50,65 (-0,67%)
     
  • CAC 40

    7.316,49
    -29,66 (-0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.305,03
    +78,83 (+0,55%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Unterschiedliche Vorzeichen

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Mittwoch mit unterschiedlichen Vorzeichen geschlossen. In Budapest legte der Leitindex Bux XC0009655090 um 0,73 Prozent auf 55 977,01 Punkte zu. In Prag stieg der PX XC0009698371 um 0,18 Prozent auf 1340,96 Zähler. In Warschau verbuchte der Wig-20 PL9999999375 hingegen Verluste von 1,53 Prozent auf 1898,92 Punkte und der marktbreite Wig PL9999999995 sank um 1,33 Prozent auf 64 884,38 Zähler.

Mit Ausnahme der moderat schwächeren Aktien des Pharmakonzerns Richter gingen die ungarischen Standardwerte mit Aufschlägen aus dem Handel. So stiegen die Aktien der Bank OTP HU0000061726 um 0,9 Prozent. Magyar Telekom HU0000073507 gewannen 1,3 Prozent und die Titel des Ölkonzerns Mol HU0000068952 schlossen 1,2 Prozent fester.

Die tschechischen Finanz-Aktien beendeten die Sitzung mit Kursgewinnen. Komercni Banka CZ0008019106 stiegen um 0,2 Prozent, Erste Group AT0000652011 um 0,5 Prozent und Moneta Money Bank CZ0008040318 um 0,6 Prozent. Auf der Gegenseite verloren die Titel des Versorgers CEZ CZ0005112300 0,4 Prozent.

In Polen rutschten Finanz-Werte ins Minus. Bank Polski verloren 2,2 Prozent, Pekao PLPEKAO00016 1,9 Prozent, mBank PLBRE0000012 1,8 Prozent und Santander Polska 1,7 Prozent. Mit einem Abschlag von 4,3 Prozent setzten die Software-Aktien von CD Projekt PLOPTTC00011 ihre Talfahrt fort. Insgesamt gab es im Wig-20-Index nur drei Titel mit Kursgewinnen. JSW PLJSW0000015 und Allegro LU2237380790 gewannen jeweils 2,9 Prozent. Pepco stiegen um 0,5 Prozent.

In Moskau legte der RTS-Index RU000A0JPEB3 um 0,07 Prozent auf 999,22 Zähler zu.