Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.111,48
    -330,06 (-0,86%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.159,80
    +1.127,14 (+1,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.424,70
    -31,17 (-2,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.737,08
    -183,50 (-1,08%)
     
  • S&P 500

    5.235,48
    -31,47 (-0,60%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Moskau und Warschau fest - Minus in Prag und Budapest

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Montag ohne einheitliche Richtung geschlossen. Während es in Moskau und Warschau im Einklang mit den wichtigsten europäischen Märkten deutlich nach oben ging, gab es in Prag und Budapest leichte Kursverluste.

Der Prager PX XC0009698371 verlor 0,01 Prozent auf 1350,59 Punkte. Unter den Standardwerten verloren Komercni Banka CZ0008019106 0,1 Prozent und Moneta Money Bank CZ0008040318 1,2 Prozent, während Erste Group AT0000652011 um 0,9 Prozent zulegten. Die Titel von Philip Morris gewannen 0,8 Prozent.

An der Budapester Börse sank der ungarische Aktienindex Bux XC0009655090 um 0,22 Prozent auf 56 787,05 Punkte. Umsatzstärkste Titel waren OTP HU0000061726, die mit einem Plus von 0,03 Prozent schlossen. Opus fielen dagegen um 1,7 Prozent. Mol HU0000068952 gaben um 0,9 Prozent nach. Magyar Telekom HU0000073507 gewannen 0,8 Prozent.

Am Warschauer Handelsplatz kletterte der Wig 20 PL9999999375 um 1,94 Prozent auf 2039,32 Punkte nach oben. Der breiter gefasste Wig PL9999999995 stieg um 1,50 Prozent auf 68 721,61 Zähler. Aktien aus der Bergbaubranche konnten zulegen: JSW PLJSW0000015 führten mit plus 9,7 Prozent die Gewinnerliste an und KGHM PLKGHM000017 Polska gewannen 2,7 Prozent. Auch Bankenwerte zeigten sich fester: Bank Pekao PLPEKAO00016 gewannen 2,9 Prozent, mBank PLBRE0000012 stiegen um 3,2 Prozent und PKO Bank Polski PLPKO0000016 zogen um 2,2 Prozent an.

In Moskau schloss der RTS-Index RU000A0JPEB3 mit einem Plus von 1,35 Prozent auf 1057,97 Punkte.