Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.785,50
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1320
    +0,0108 (+0,96%)
     
  • BTC-EUR

    47.973,77
    -4.188,93 (-8,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen mit gemischten Vorzeichen

·Lesedauer: 1 Min.

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Freitag keinen gemeinsamen Nenner gefunden. Gewinnen in Budapest und Warschau standen Verluste in Prag und Moskau gegenüber.

Der tschechische Aktienindex PX <XC0009698371> büßte 0,94 Prozent auf 1326,10 Punkte ein. Deutlich unter Druck kamen in Prag die Aktien des Stromerzeugers CEZ <CZ0005112300>, die mit einem Minus von 2,3 Prozent aus dem Handel gingen.

Nach oben ging es hingegen in Budapest. Der Bux <XC0009655090> stieg dort um 0,80 Prozent auf 54 197,71 Punkte. Sehr gefragt waren unter den Schwergewichten im Leitindex die Aktien des Pharmakonzerns Richter, die 1,9 Prozent höher schlossen.

In Warschau stieg der Wig-20 <PL9999999375> um 0,52 Prozent auf 2405,05 Punkte. Der breiter gefasste Wig gewann ein halbes Prozent auf 73 586,32 Punkte. Über größere Kursgewinne konnten sich die Anleger der Bank Pekao freuen: Der Kurs schnellte hier um 6,3 Prozent hoch.

Abgaben gab es hingegen in Moskau. Der russische RTS-Index <RU000A0JPEB3> verlor 1,94 Prozent auf 1843,83 Punkte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.