Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.737,36
    -100,04 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.918,09
    -18,48 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,02 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.406,70
    +8,70 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0661
    +0,0015 (+0,1386%)
     
  • BTC-EUR

    61.191,86
    +1.403,75 (+2,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.390,82
    +78,20 (+5,96%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    +0,51 (+0,62%)
     
  • MDAX

    25.989,86
    -199,58 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.187,20
    -23,64 (-0,74%)
     
  • SDAX

    13.932,74
    -99,63 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.895,85
    +18,80 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    8.022,41
    -0,85 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

Aktien New York Schluss: Wieder auf Rekordkurs

NEW YORK (dpa-AFX) -Die US-Aktienmärkte haben ihre Vortages-Rally am Freitag gebremst fortgesetzt. Dank der aktuellen Euphorie rund um das Thema Künstliche Intelligenz erklommen die wichtigsten Börsenbarometer weitere Rekordhöhen. Ausgelöst hatte die Begeisterung tags zuvor der Halbleiterkonzern Nvidia US67066G1040 mit seinem enormen Wachstum. Am Freitag erreichte der Grafikkarten- und Prozessor-Anbieter als erstes Halbleiterunternehmen eine Bewertung von über zwei Billionen US-Dollar. Zum Handelsschluss lag er allerdings wieder unter dieser Marke.

Der Dow Jones Industrial US2605661048 stieg im frühen Geschäft auf ein Rekordhoch von 39 282 Punkten. Kurz darauf bröckelte das weltweit populärste Börsenbarometer aber wieder ab, bewegte sich im weiteren Handelsverlauf kaum noch und schloss 0,16 Prozent höher bei 39 131,53 Zählern. Daraus resultierte für den US-Leitindex ein Wochengewinn von rund 1,3 Prozent.

Auch der S&P 500 erreichte ein Rekordhoch und gewann letztlich 0,03 Prozent auf 5088,80 Punkte. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 US6311011026 kletterte anfangs ebenfalls auf einen Höchststand, drehte aber aufgrund von Gewinnmitnahmen ins Minus und sank am Ende um 0,37 Prozent auf 17 937,61 Zähler. Am Vortag hatte der Nasdaq 100 um mehr als drei Prozent zugelegt.