Deutsche Märkte geschlossen

Aktien New York: Kaum verändert vor dem Jahresende - Plus in 2020

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Am letzten Handelstag des laufenden Jahres haben sich die US-Aktienmärkte nicht mehr viel bewegt. Wie schon an Heiligabend sind auch an Silvester wichtige europäische Börsen geschlossen geblieben. Entsprechend gering ist das Handelsvolumen in New York.

Der Dow Jones <US2605661048> rückte im frühen Handel um 0,03 Prozent auf 30 418,54 Punkte vor. Auf Jahressicht dürfte der Index aber um mehr als 6 Prozent zulegen. Der den breiten US-Aktienmarkt abbildende S&P 500 <US78378X1072> gewann am Donnerstag 0,06 Prozent auf 3734,19 Zähler. Für den technologielastigen Nasdaq 100 <US6311011026> ging es um 0,06 Prozent auf 12 852,56 Punkte nach oben.

Marktbewegende Nachrichten aus der Konjunktur- und Unternehmenswelt waren erneut Mangelware. Der Rückgang der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschte die Experten zwar positiv, sorgte aber nicht für eine spürbare Reaktion am Aktienmarkt.

Bester Sektor im S&P 500 waren Kommunikationswerte (+ 0,65%), am unteren Ende rangierten Energietitel (-0,67%). Der Chipriese Intel <US4581401001> war mit einem Plus von 0,70 Prozent an der Dow-Spitze, während sich der Ölkonzern Chevron <US1667641005> mit minus 0,7 Prozent auf dem letzten Platz befand.