Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 57 Minuten
  • Nikkei 225

    28.523,26
    -110,20 (-0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    31.188,38
    +257,86 (+0,83%)
     
  • BTC-EUR

    28.922,80
    +584,72 (+2,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    696,42
    -4,19 (-0,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.457,25
    +260,07 (+1,97%)
     
  • S&P 500

    3.851,85
    +52,94 (+1,39%)
     

Aktien New York Ausblick: Ruhiger Ausklang der US-Feiertagswoche erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Feiertage in den USA kosten die Wall Street ihren Schwung. Zum Start in den verkürzten Handel am Freitag wird der US-Leitindex Dow Jones dennoch mit einem moderaten Gewinn erwartet. Der Broker IG taxierte das Börsenbarometer gut eine Dreiviertelstunde vor dem Beginn mit einem Aufschlag von 0,23 Prozent auf 29 941 Punkte.

Bereits am Mittwoch hatte sich der Dow ein wenig von den 30 000 Punkten entfernt, über die er tags zuvor erstmals in seiner Geschichte geklettert war.

Am Donnerstag waren die Pforten der Wall Street wegen der Nationalfeiertags Thanksgiving dann geschlossen geblieben - und an diesem letzten Handelstag der Woche endet die Börse früher. Weil in den USA viele Marktteilnehmer sich üblicherweise in ein verlängertes Wochenende für die Feierlichkeiten verabschieden, dürfte es ruhig zugehen.

Auch in den USA dürften die Anleger interessiert auf die neuesten Impfstoffnachrichten aus Europa schauen. Der Pharmakonzern Astrazeneca <GB0009895292> plant ergänzende Untersuchungen zu seinem Corona-Impfstoff, nachdem zuvor Zweifel am Studiendesign und der hohen Wirksamkeit des Mittels aufgekommen waren. Im Auftrag der britischen Regierung wird nun die britische Aufsichtsbehörde das Arzneimittel überprüfen.

Während AstraZeneca-Aktien in Europa zuletzt unter Druck standen, dürften die Aktien des Corona-Impfstoffherstellers Moderna <US60770K1079> ihren Siegeszug an der US-Börse weiter fortsetzen. Im vorbörslichen Handel ging es für Moderna-Papiere um fast sechs Prozent aufwärts. Papiere des US-Pharmakonzerns Pfizer <US7170811035>, der gemeinsam mit dem deutschen Biotech-Unternehmen Biontech ebenfalls über einen Impfstoffkandidaten mit einer sehr hohen Wirksamkeit verfügt, notierten vorbörslich etwas höher.

Desweiteren dürfte der Einzelhandel am sogenannten "Black Friday" - dem Startschuss für das Weihnachtsgeschäft - verstärkt im Fokus stehen. Wegen der Corona-Beschränkungen vielerorts verlagern Kunden ihre Einkäufe zunehmend ins Internet, was Onlinehändlern wie etwa Amazon <US0231351067> zugute kommt. Aber auch Ölwerte könnten einen Blick wert sein, nachdem die Ölpreise vor dem Treffen des Ölverbunds Opec+ von ihren jüngsten Hochs wieder etwas zurückgekommen sind.