Deutsche Märkte geschlossen

Aktien New York: Anleger bleiben zuversichtlich trotz offenem Wahlausgang

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach vier Gewinntagen in Folge sind die US-Aktienmärkte mit moderaten Verlusten in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Das alles beherrschende Thema am Markt bleibt das spannende Rennen um das Weiße Haus, bei dem sich die Chancen für Präsident Donald Trumps demokratischen Herausforderer Joe Biden zuletzt weiter verbessert haben. Die US-Arbeitsmarktdaten hatten vorbörslich leicht positiven Einfluss auf die Notierungen.

Der Dow Jones Industrial <US2605661048> sank am Freitag im frühen Handel um 0,31 Prozent auf 28 301,14 Punkte. Damit summiert sich das Dow-Plus in dieser Woche auf rund 6,8 Prozent, womit der Leitindex seinen 6,5-prozentigen Verlust aus der Vorwoche wettmachte. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> verlor am Freitag 0,27 Prozent auf 3500,92 Punkte. Der Nasdaq 100 <US6311011026> büßte 0,88 Prozent auf 11 971,86 Zähler ein.