Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.720,47
    -156,24 (-0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    38.620,81
    -91,40 (-0,24%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.188,09
    -2.139,35 (-3,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.419,87
    +6,92 (+0,49%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.650,43
    +42,00 (+0,24%)
     
  • S&P 500

    5.426,78
    +5,75 (+0,11%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Dax reduziert Gewinne nach EZB-Zinssenkung

FRANKFURT (dpa-AFX) -Eine Zinssenkung in der Eurozone hat die Anleger am Donnerstagnachmittag nicht mehr beeindruckt. Vielmehr gab der Dax einen Teil seiner Gewinne ab, als Anleger erkannten, dass die erwartungsgemäße Entscheidung durch die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitindex in Rekordnähe nicht mehr antreiben kann. Anlegern vermissten auch Hinweise, dass es zeitnah weitere Lockerungen geben könnte.

Der Leitindex Dax DE0008469008 verteidigte am Ende ein Plus von 0,41 Prozent auf 18 652,67 Punkte, nachdem er im Tageshoch vor dem Zinsentscheid schon mehr als ein Prozent gewonnen hatte. Gut 100 Punkte vor dem Rekordhoch von 18 892 Punkten war dem Leitindex der Schwung ausgegangen. Auch der MDax DE0008467416 kam etwas zurück, indem er 0,23 Prozent höher bei 27 027,80 Zählern aus dem Handel ging.

"Dass die Europäische Zentralbank die Leitzinsen um 25 Basispunkte senken würde, darauf hatte sie den Markt in den vergangenen Wochen entsprechend vorbereitet und heute nun Fakten geschaffen", sagte Eckhard Schulte von MainSky Asset Management. In der anschließenden Pressekonferenz habe die Notenbankchefin Christine Lagarde allerdings keine Hinweise auf eine nächste Zinssenkung gegeben, ergänzte der Experte.