Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.786,29
    -93,04 (-0,67%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.636,44
    -48,84 (-1,33%)
     
  • Dow Jones 30

    30.932,37
    -469,64 (-1,50%)
     
  • Gold

    1.733,00
    -42,40 (-2,39%)
     
  • EUR/USD

    1,2088
    -0,0099 (-0,81%)
     
  • BTC-EUR

    37.284,45
    -2.395,32 (-6,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    912,88
    -20,25 (-2,17%)
     
  • Öl (Brent)

    61,66
    -1,87 (-2,94%)
     
  • MDAX

    31.270,86
    -370,00 (-1,17%)
     
  • TecDAX

    3.346,40
    -21,82 (-0,65%)
     
  • SDAX

    15.109,96
    -157,04 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.966,01
    -1.202,26 (-3,99%)
     
  • FTSE 100

    6.483,43
    -168,53 (-2,53%)
     
  • CAC 40

    5.703,22
    -80,67 (-1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.192,35
    +72,92 (+0,56%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabilisierungstendenz am Ende einer schwachen Woche

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem bisher recht schwachen Wochenverlauf hat der Dax <DE0008469008> am Freitag zunächst etwas zugelegt. Kurz nach dem Xetra-Start rückte der Leitindex um 0,18 Prozent auf 13 911,65 Punkte vor.

Damit steht er aber deutlich unter seinem in der vergangenen Woche erreichten Rekord bei 14 169 Punkten. In der laufenden Woche ging es bislang um rund ein Prozent abwärts. Es fehle der Schwung, um über die 14 000er-Marke zurückzukehren, konstatierten die Experten der Helaba. Hauptthema bleibt der Renditeanstieg an den Anleihenmärkten.

Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen deutschen Unternehmen gewann am Freitag 0,30 Prozent auf 32 324,89 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> ging es um 0,2 Prozent hoch. Im Blick stehen am Vormittag Stimmungsdaten aus der Industrie und dem Service-Sektor der Eurozone.